TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 20:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 13:00 
Offline

Registriert: Fr 8. Nov 2019, 08:22
Beiträge: 3
welcher TVR: Typ: TVR Vixen 2500
Motor: Triumph 2,5 Liter
Baujahr: 1972
PLZ: 0
Servus in die Runde,

mein Vixen 2500 ist deutsche Erstauslieferung und hat ein H-Kennzeichen.
Gestern einen 1,5 seitigen Mängelbericht vom TÜV bekommen als ich ihn als historisches KFZ in Österreich typisieren wollte...

Das meiste sind Peanuts. Im Grunde habe ich 3 große Probleme.
(Bitte im Hinterkopf behalten, der Wagen hat in Deutschland vor ca. 4 Jahren ein H-Kennzeichen in dem Zustand bekommen)

1.
Der Vixen ist viel zu tief. Bodenabstand unbeladen beim tiefsten Punkt (Auspufftopf) beträgt gerade einmal 6cm...
Sollte für die historische Abnahme in Österreich beladen (220kg!) mindestens 8cm haben...
Somit fehlen mir ca. 4cm damit ich auch nach dem Beladen den Abstand einhalte.
Den Auspuff flacher machen würde ca. 2cm bringen. Da das nicht reicht, muss ich das Fahrwerk (hinten) erhöhen :o
Ein Gewindefahrwerk ist ausgeschlossen, da ich sonst kein historisches Kennzeichen bekomme.
Soviel ich herausgefunden habe, hat der Vixen 2500 hinten nur 2 statt 4 Federn. ist das korrekt?
Gibt es irgendwo noch 2 neue Federn bzw. Federbeine zu kaufen? Ich denke die eingebauten haben sich über die Jahre etwas gesetzt.

2.
Vorderes linke Rad streift bei vollem linken Lenkeinschlag während starker Kurvenfahrt minimal im Radhaus.
Habe vom TR6 Felgen mit 185 R15 Bereifung montiert, wurde auch so in D genehmigt. Was kann ich da machen?
-Lenkanschlag ist nur schwer realisierbar...
-Spurplatten gehen nicht wegen historischer Zulassung...
-165 R15 Bereifung würde etwas bringen, jedoch steht der Wagen dann wieder etwas tiefer oder?
-Ich habe einen Satz originale Vixen Felgen dazubekommen. Bin noch nicht zum Ausmessen gekommen. Eventuell haben die eine andere ET?

3. Differenzial hat leichten Ölnebel. Ist typisch für Engländer, jedoch muss es für den TÜV absolut trocken sein.
Kann man das im eingebauten Zustand abdichten oder bekommt man das ohne die Karosserie abzuheben raus?

So... das mal das Gröbste, dass mir Sorgen macht.
Man dürfte glauben zwischen D und Ö gibt es keine großen Differenzen, aber man wird immer wieder eines besseren belehrt.
Ich bin um jede Hilfe, Tipp sehr dankbar!

Schöne Grüße vom Bodensee
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jun 2008, 07:40
Beiträge: 1629
Wohnort: Hochheim
welcher TVR: TVR Vixen S2 LHD
TVR Vixen V8 LHD
TVR Taimar RHD
TVR Griffith 200 LHD
TVR Grantura MK3 LHD
TVR Chimaera 4.5 RHD
TVR V8S LHD
TVR Grantura MK4 1800s LHD
TVR 3000S LHD
PLZ: 65239
Hi Stefan,

meine Anmerkungen dazu. Bitte beachte, dass es beim Vixen2500 zwei Versionen gab. Die frühen mit dem Rundrohrrahmen und die letzten 90 die den M-Rahmen (Eckig) drunter hatten.

zu 1)
die meisten hatten sowohl vorne als auch hinten einstellbare Stoßdämpfer. Warum soll das nicht abgenommen werden. Die späteren mit dem M-Rahmen haben hinten nur noch einen auf jeder Seite.
Warum Du das in AT nicht abgenommen bekommst mit der Bodenfreiheit, sofern das original ist, erschließt sich mir nicht.

zu 2)
auf der Seite, wo die Batterie sitzt, hat der Innenkotflügel eine Ausbuchtung, um die Batterie unter zubekommen. Dort schleift das Rad unter extremen Bedingung oder hohem Lenkeinschlag. Konstruktiver Fehler meiner Meinung nach. Wollte das bei mir auch schon immer mal ändern. Dazzu musst Du entweder einen anderen Platz für die Batterie finden oder eine kleinere verbauen und zusätzlich den Innenkotflügel abändern.

zu 3)
Wo drückt er denn ab. Sommerring, seitliche Lager oder hinterer Deckel? Der Aubau, zumindest beim M-Rahmen geht nur nach oben. Deshalb haben viele oben eine Wartungsklappe.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Toni
www.tvr.at

english cars are like english girls - always a little wet downstairs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 16:35 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1050
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
klingt ja ählich wie in D...für mich die falsche Prüfstelle!!

alleine schon der 3.Punkt ist schwachsinn: man kann nicht von einer 40jähirgen technik fordern dass sie so "trocken" ist wie bei einem modernen auto. Sprüh das diff mit bremsenreiniger ab, fahr den tvr aufm trailer zum tüv und das wars.




höhe: ja in österreich sind die regelungen bezügl. tiefen autos deutlich anders als bei uns...daher kontrolliert die polizei ja gerne auch am wörthersee jährlich beim großen tuningtreffen die ganzen ausländer mit ihren tiefen autos....

gewindefahrwerk gabs auch damals schon, also nur so kommst du um das ganze herum und evtl. mit höheren reifen....was ja aber auch wiederrum nur ein rumgemurkse ist, weil die autos sind von werk halt nunmal so tief.....ausnahemgenehmigungen gitbs bei euch keine?

spurplatten gabs ebenfalls schon zur damaligen zeit, warum sind die nicht erlaubt?

h-kennzeichn in D sagt gar nix.....kann dir genug möhren zeigen oder "nicht zeitgenössisch" umgebaute / getunte autos die in D ein H haben aber im strengen sinne es gar nicht haben dürften.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Sep 2010, 15:21
Beiträge: 212
Wohnort: HD
welcher TVR: Typ: TVR Chimaera 400 RHD
Motor: 4,0
EZ Mai 1993
PLZ: 6
Zu 2.: Es gibt Lenkwinkelbegrenzer/Lenkeinschlagbegrenzer, die wie eine Schelle montiert werden.

_________________
Absolut im Trend: GREEN POWER ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 11:19 
Offline

Registriert: Fr 8. Nov 2019, 08:22
Beiträge: 3
welcher TVR: Typ: TVR Vixen 2500
Motor: Triumph 2,5 Liter
Baujahr: 1972
PLZ: 0
Servus zusammen,
musste das Ganze erstmal etwas sacken lassen.

Mein Vixen hat die Fahrgestellnummer 2213T mit EZ: 2/1972. Müsste also noch ein frühes Modell sein.
(die in der Prüfstelle meinten es ist kein Modell in Österreich bekannt, nur eines mit Fgst# ...TM)… wird von denen aber als komplett anderes Modell betrachtet.
1)
Heißt das, dass die frühen Modelle hinten pro Seite 2 Federbeine hatten?
Kann ich einfach statt 2 Federbeine, 4 montieren oder ist er dann nicht mehr ordentlich fahrbar?

Das mit der Bodenfreiheit ist in Österreich so definiert und da gibt es keine Ausnahmen.

Gibt es noch Bezugsquellen, wo ich hintere (und evtl. auch gleich vordere) originalgetreue Federn/Stoßdämpfer erwerben kann?
Wäre aufgrund des Alters des Fahrwerks sowieso nicht schlecht die auszutauschen.

Werde um einen flacheren Auspuff nicht vorbei kommen... Sollte aber für einen Auspuffbauer aufgrund der einfachen Geometrie kein Problem sein.

2)
Habe ein LHD Modell, Batterie sitzt rechts. Habe das Problem aber auf der linken Seite.
Da es wirklich nur bei extremer Kurvenfahrt minimal streift, probiere ich mal, ob der TÜV 5mm Spurplatten toleriert.
Müssten dann aber Spurplatten sein, die für den TVR Vixen 2500 freigegeben sind... wird es wohl keine geben...

Das mit den "Lenkanschlagschellen" wäre eine Idee. Mal sehen ob es für das Lenkgestänge passende gibt.

3)
Ich denke der ganze Antriebsstrang wurde noch nie richtig gesäubert. Es ist alles leicht mit Öl angenebelt.
Wenn dann dürfte es vom Simmerring kommen.
Werde mal alles schön mit Bremsenreiniger säubern und dann sieht man ja, ob man es vielleicht nur kurz vor dem TÜV Termin trocken bekommt oder ob es sofort wieder anfängt zu "schwitzen".


Alles in allem hängt es nun hauptsächlich vom Fahrwerk ab ob ich den TÜV Segen bekomme oder nicht.
Wäre sehr dankbar, wenn jemand mir sagen könnte wo ich neue Federn/Stoßdämpfer bekommen könnte, die für den TÜV wie originale aussehen.

Ich bedanke mich schonmal für die vielen guten Vorschläge! :)

Schöne Grüße
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jun 2008, 07:40
Beiträge: 1629
Wohnort: Hochheim
welcher TVR: TVR Vixen S2 LHD
TVR Vixen V8 LHD
TVR Taimar RHD
TVR Griffith 200 LHD
TVR Grantura MK3 LHD
TVR Chimaera 4.5 RHD
TVR V8S LHD
TVR Grantura MK4 1800s LHD
TVR 3000S LHD
PLZ: 65239
Hi,

beim Vixen2500 bin ich mir nicht sicher, ob die Modelle mit Rundrohrrahmen 2 oder 4 Dämpfer hinten hatten. Die späteren Vixen2500 mit dem 4-Kant-Rahmen hatten alle nur 2 Dämpfer.

"Originale" Dämpfer gibt es nicht mehr, aber SPAX, AVO und GAZ als Beispiel bieten Dämpfer für die Vixen Modelle an. Du musst dabei nur überlegen welche Dämpferrate Du für die Federn wählen willst.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Toni
www.tvr.at

english cars are like english girls - always a little wet downstairs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3312
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Ob 2 oder 4 Federn eingesetzt werden ändert am Fahrverhalten nichts da man die Federrate entsprechend anpasst. Wenn die Federbeine erneuert werden bei den Fahrzeugen mit runden Rahmenrohren werden normalerweise nur noch zwei eingesetzt an der Hinterachse.

Bezugsquelle z.B.:

https://www.dgsportscars.com/parts/avo.asp

Auspuff flacher bauen ist beim Vixen eine Herausforderung, viele Möglichkeiten hat man dort nicht.

Wenn das Rad am Innenkotflügel schleift schau doch mal nach wie diese befestigt sind. Eventuell kann man da etwas justieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Aug 2008, 20:01
Beiträge: 344
Wohnort: Eching
welcher TVR: .............
3000M Bj. 78/LHD
Scimitar GTE Bj 1970/LHD
PLZ: 85386
SteveVX2500 hat geschrieben:
2)
Habe ein LHD Modell, Batterie sitzt rechts. Habe das Problem aber auf der linken Seite.
Da es wirklich nur bei extremer Kurvenfahrt minimal streift, probiere ich mal, ob der TÜV 5mm Spurplatten toleriert.
Müssten dann aber Spurplatten sein, die für den TVR Vixen 2500 freigegeben sind... wird es wohl keine geben...

Das mit den "Lenkanschlagschellen" wäre eine Idee. Mal sehen ob es für das Lenkgestänge passende gibt.


Hallo Stefan,
schon mal den Lenkanschlag am Schwenklager überprüft?

Der Lenkanschlag wird am Messingschwenklager begrenzt. Dafür gibt es eine Schraube, Federing und Anschlagring zu kaufen. Teilenummer 42 - 44
https://www.limora.com/de/englische-mar ... or.html#44
vieleicht ist der bei dir nicht mehr vorhanden oder ab genudelt.
Oder man macht sich einen dickeren Ring und begrenzt den Anschlag damit etwas früher.
Vieleicht hilft der Tipp und Du musst hier keinen Akt machen
Viel Erfolg da Wolfi
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2019, 12:06 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1050
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
zu den dämpfern:

protech wäre hier auch noch eine alternative(und mein favorit) im preissegmeent von spax, gaz , avo

gutachten gibt es für KEINEN der dämpfer. .die origialdämpfer gibts eh nimmer... ein dämpfer ist ja ein verschleissteil......und fang erst gar nicht an bei einem hieisgen vertriebler zu kaufen....vieeel zu teuer..direkt in UK...bei Protech am besten anrufen oder ne mail schreiben. vorab mal übern konfigurator:

https://www.protechshocks.co.uk/build-a-shock/

bei den dämpfern gehts bei der bestellung nur um die länge....den rest machst du mit der federrate....nicht mit der dämpferrate wie oben geschrieben.

grundsätzlich sind alle der o.g.hersteller sowohl in der dämpfung justierbar als auch über das gewinde des unteren federtellers regulierbar (federvorspannung-radlast---somit auch etwas in der höhe)

bestellst du bewusst "zu harte" federn wird das auto nach dem ablassen auf die räder vom eingengewicht nicht mehr viel "einsinken"...und kommt wie ein SUV daher.....fahren tuts sich dann zwar besch..... aber aufgabe fürn tüv erfüllt...danach machst die federn in richtiger federrate rein.

ich würde mich hierum als erstes kümmern, evtl. ist dann ja der prüfer einsichtig weiler sieht dass du was gemacht hast und du sparst dir das mit dem auspuff......das wird nämlich nicht so einfach wie es aufn 1. blick aussieht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Jun 2008, 20:11
Beiträge: 195
Wohnort: Tirol
welcher TVR: Typ:3000 Turbo (3606 FM)
Motor: V6 Broadspeed turbocharged
Baujahr:1976 - verkauft 2013 !
-----------------------------------
TVR 2500 RHD
2237T ( letzter mit Pre-M Chassis )
PLZ: 6060
Hallo Stefan,
ok ich habe grade mal im Vixen- Register geschaut - Du hast also den roten aus Duisburg gekauft …
Ich fahre 2237 T , den letzten mir Runden Rohrchassis - in Tirol zzT. noch mit H- Kennzeichen …
Also in D war es auch nicht einfach den Behörden zu erklären, das der TVR keinen Lenkeinschlag aufweist ,
Er über 105 db Laut war ( mittlerweile habe ich einen MGB Vorschalldämpfer vor der hinteren Querstrebe
eingebaut, damit auch Unterhaltungen möglich sind ) .
Die Modelle haben hinten original 4 Konis , die hintersten haben dazu Schraubenfedern - meine sind auch eher am hängen -
Ich hatte vor zwei Jahren vom Antonio einstellbare Gaz - Federbeine bekommen, weil meiner dort sehr in die Knie ging,
Und die Räder auch schräg standen - Originale Konis habe ich noch NOS , und die ausgebauten von vorne -
Da ich noch nicht genau weis, ob ich meinen TVR im kommenden Jahr verkaufe, oder nicht, werde ich mich noch nicht von derart Ersatzteilen trennen - aber Gewindefahrwerke sind sicher eh das geeignetere Mittel für die Prüfung !
Mein Auto hat nur für den Fahrer eine Sonnenblende - das war zunächst auch ein Punkt, der aber akzeptiert wurde usw.
Seit dem Federbein- Umbau habe ich keine „Berührungsängste“ mehr auf Strassen ! Also es hat viel gebracht -
Vielleicht schaust Du mal hier, wie mein Auto auf den Rädern steht - ich finde er könnte hinten etwas höher sein
- http://tvrpre80s.de/wp-content/uploads/ ... FQ0521.jpg
Man kann vier Federn montieren, oder die zwei ermüdeten gegen neuere tauschen - vom 3000M habe ich noch zwei neue,
die aber wohl von der Stärke von den Vixen- Federn abweichen, aber das habe ich noch nicht überprüft - Originalität ist für mich am wichtigsten - nur wenn man gar nicht so fahren kann würde ich verändern …
Kannst Du nicht auch in einer anderen Tüv Stelle das probieren - die Leute haben doch soo verschiedene Ansichten und sind
vollkommen anders geschult, um derart Exoten abnehmen zu können - meine Erfahrung !

Du kannst mich für Fragen auch gerne über die PM schreiben …

Gruß Axel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de