TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Apr 2016, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3055
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Hallo Manfred,

vielleicht hat dein Vixen gar kein Temperaturproblem sondern nur eine falsche Anzeige. Mach doch mal eine Vergleichsmessung mit sowas in der Art:

https://www.conrad.de/de/infrarot-therm ... 03142344:s

Sicher nicht Megagenau aber wenn du zum Vergleich mal auf kochendes Wasser aus dem Wasserkocher hältst siehst du ja was du erwarten kannst.

Parallel dazu auch mal den Temperaturfühler vom Messinstrument checken und auch die Kabel dorthin einschließlich dem Masseanschluss des Instruments selber.

Je nach Kombination Geber/Anzeigeinstrument sind Widerstand und Temperatur gleich- oder gegenläufig. Da ist es mal ganz hilfreich zu wissen welche Werte der Geber von sich gibt und was das Instrument benötigt. Beim Ermitteln der Werte hilft im Zweifel sicher ein Elektroniker deines Vertrauens, ist kein Hexenwerk. Gleiches gilt übrigens auch für Öldruckgeber und Anzeigeinstrument.

Viel Erfolg
Gruß
Axel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Apr 2016, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Sep 2013, 15:55
Beiträge: 222
Wohnort: Wuppertal
welcher TVR: Typ: S3C
Motor: Ford 2.9
Baujahr: 1990
Vixen S2
Motor: Ford 1600
Baujahr: 1969
PLZ: 42
Danke Axel
Das mit den Gebern und Anzeigern werde ich checken.
Das mit dem Infrarotgerät habe ich auch schon überlegt, aber da ich keinen Vergleichswert habe (Motorblock wird heiss und speichert auch Temperatur usw.), leg ich das erstmal zur Seite.
Melde mich bei jedem Erfolg :)

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Apr 2016, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Aug 2014, 09:21
Beiträge: 92
Wohnort: Hildesheim
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor:450
Baujahr:98
PLZ: 31139
Hallo Manfred,

eine erste grobe Abschätzung ist auch ohne Meßgerät möglich:

Du hattest geschrieben, daß der Thermostat neu ist. Dann wirst Du sicherlich die Öffnungstemperatur kennen. Wenn Du beim Warmlaufen am Schlauch zum Kühler fühlst, daß warmes Wasser durchläuft, der Thermostat also öffnet, sollte die Anzeige etwa diese Öffnungstemperatur anzeigen. Wird deutlich mehr angezeigt, liegt wohl nur ein Anzeige- aber kein tatsächliches Temperaturproblem vor.

Genauer geht es natürlich mit dem von Axel beschriebenen Infrarotthermometer. Wichtig bei der Messung ist, nicht auf einer Metalloberfläche zu messen, sondern auf dem Wasserschlauch. Diese Thermometer sind normalerweise auf einen Emissionsgrad von 0,95 eingestellt, der von Metall kann deutlich abweichen und das Meßergebnis stark verfälschen. Bei Bedarf s. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrometer#Emissionsgradkorrektur
Auch sollte der Meßabstand nicht zu groß gewählt werden. Die meisten preiswerten Thermometer haben eine Optik von 1:10. D.h. bei 50cm Abstand hat der Meßfleck einen Durchmesser von 5cm und entspricht damit schon etwa dem Durchmesser der Kühlwasserschläuche. Besser also nur 30cm Abstand. Der Laserpunkt dea Thermometers hilft nur beim Anvisieren des Meßobjektes, er stellt nicht die gemessene Fläche dar.

Gutes Gelingen

_________________
Gruß

Christian


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Feb 2012, 12:44
Beiträge: 105
Wohnort: München
welcher TVR: .
V8S LHD
Bj. 03/92
Rover V8 + LT77S
PLZ: 0
Hallo Manfred,

mit neuem Kühler und neuem Thermostat hast du eigentlich mehr Kühlleistung, als du brauchst Dass die anzeige immer noch im roten Bereich hängt ...

Bei meinem V8S habe ich den obersten Kühlschlauch ein Alu-Zwischenstück mit einem M14x15 Gewinde eingesetzt. Ich verwende es, um den Motor an der höchsten Stelle zu entlüften, man kann hier aber bei Bedarf auch einen Temperaturfühler einschrauben.
Evtl. wäre das was für dich ...

Ich drücke dir die Daumen, dass du Fehler bald findest und die sonnigen Tage ohne Bedenken genießen kannst.

Viele Grüße
Michael

_________________
_________________
Get the Grip ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 14:54 
Offline

Registriert: Di 1. Jul 2008, 14:59
Beiträge: 1392
Gut - mag sein, dass ich nerve. Trotzdem wurde meine Frage danach, wie hoch der Wasser-Einfüllstutzen am neuen Kühler liegt, noch nicht beantwortet. Liegt er unterhalb des oberen Schlauchanschlusses an der Wasserpumpe, so ist das komplette obere Motorteil einschliesslich Zylinderkopf ohne Wasser und ohne Kühlung. Das Wasser im Motor kann beim Einfüllen nur auf den Level steigen, wie es der Einfüllstutzen am Kühler zulässt. Darüber ist im Motor nur heisse Luft.

Darum - wie schon mal gesagt - hat der originale Vixen-Kühler den nach oben verlängerten Einfüllstutzen, der auch noch in Richtung Motor abgewinkelt ist, weil direkt über dem Kühler die Haube zu niedrig ist für die erforderliche Höhe.

Werner Vixen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Apr 2016, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Sep 2013, 15:55
Beiträge: 222
Wohnort: Wuppertal
welcher TVR: Typ: S3C
Motor: Ford 2.9
Baujahr: 1990
Vixen S2
Motor: Ford 1600
Baujahr: 1969
PLZ: 42
So, jetzt aber!
Allen recht herzlichen Dank für eure unterstützende Hilfe.
Habe viele eurer Ratschläge beherzigt und habe entsprechend Änderungen und Prüfungen vorgenommen.
Jetzt warte ich noch auf einen neuen Lüfter und dann sollte alle im Grünen sein.

@ Werner: Lieber Werner, da hat es meinerseits ein Verständnisproblem gegeben.
Du hast in etwa geschrieben "Wasserstand oberhalb des Wasserpumpeneinlaufs". Natürlich war für mich der Wasserstand oberhalb der Pumpe. Da der neue Kühler auch noch 5 cm höher ist, als der originale, habe ich mir auch keine Gedanken mehr gemacht. Schliesslich lief ja alles über -zig Jahre.
Dann aber durch den Hinweis (Michael-waxx71-)auf eine Belüftung im oberen Schlauch, bin ich hergegangen und habe die Höhen genau ausgemessen und siehe da, es gab einen Unterschied von ca. 4-5 cm. Nichts für ungut aber es war ein Missverständnis.

Habe einen T-Deckel vom Fiesta 2 eingebaut und kann am höchsten Punkt das Wasser einfüllen.
Der Temperaturanstieg hält sich jetzt, im Verhältnis zu vorher, in Grenzen.
Sobald der Lüfter drin ist, werde ich Probefahren und berichten.

Beste Grüße aus Wuppertal
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de