TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 16:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ölmessstab
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3075
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Den Kent gab es doch sogar noch im Fiesta Mk1, im XR2 auch als 1600er.
Wäre das hier was?

http://www.burtonpower.com/dipstick-for ... fp651.html

Burton ist auf jeden Fall eine gute Adresse für Kent-Teile ansich.

http://www.wilcoxengines.co.uk/xflow_parts.htm

Auch ganz nett was die so anbieten, zur Not umrüsten auf Trockensumpf :)


Gruß
Axel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölmessstab
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 19:29 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 866
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
naja...für 50pound bekommt manin UK nen 1300er motor..keine ahnugn warum jemand dann 41pound für den stab bietet.

hab grad eheute abend die gelegenheit gehabt bei nem freund seinem 1600 kent motor den ölstab zu messen:

475mm gemessen von oberkante schlauch bis ende peilstab.

das deckt sch mit den angaben die man so im www findet.

aber der stab hat die nummer 751m 6750 BA

der stammt definitv von nem 1600er escort

hier was interesantes gefunden:

http://www.turbosport.co.uk/showthread.php?t=80351


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölmessstab
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 19:34 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 866
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
Vixen V8 hat geschrieben:
Den Kent gab es doch sogar noch im Fiesta Mk1, im XR2 auch als 1600er.
Wäre das hier was?

http://www.burtonpower.com/dipstick-for ... fp651.html

Burton ist auf jeden Fall eine gute Adresse für Kent-Teile ansich.

http://www.wilcoxengines.co.uk/xflow_parts.htm

Auch ganz nett was die so anbieten, zur Not umrüsten auf Trockensumpf :)


Gruß
Axel


burton schreibt:
Does not fit engines with extended rubber dipstick tube

der stab den burton anbietet ist für ne fiesta

FWD fiesta kent-motoren sind keine 711er blöcke sondern 771M und haben den ölmesstab nicht am selben platz wie die RWD 711er motoren

bei den fiesta motoren ist der ölmesstab im block nahe der ölpumpe. der messtab wird in einem stahlrohr geführt. fiesta motoren haben somit den ölsumpf vorn (wenn man den motor in längsrichtung eingebaut sehen würde)

Bild

was man bestimmt machen könnte:

in den 711er block hinten das ölstabrohr von der fiesta einpressen und dann den fiesta messtab nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölmessstab
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Sep 2013, 15:55
Beiträge: 234
Wohnort: Wuppertal
welcher TVR: Vixen S2
Motor: Ford 1600
Baujahr: 1969
PLZ: 42
Super, die Links und Antworten.
Leider ist es wirklich ein anderer Motorblock.
Habe einen 711M6015BA.
@micha.m : Kannst du vielleicht deinen Freund nach der max Füllmenge an Öl fragen (ich habe wie geschrieben nach Angabe 3,25Liter drin + gefüllten Filter) und die Länge des Röhrchens rausfinden? Mit den Angaben könnte ich dann ein entsprechendes Rohr montieren und irgendeinen blöden Stab auf "MAX" eichen. Das würde mir ja reichen. "MIN" brauch ich ja nicht zwingend.

Gute Nacht zusammen

ps: Jetzt bereite ich mich erstmal mental auf das Anpassen und Einsetzen einer neuen Heckscheibe vor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölmessstab
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 22:27 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 866
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
das problem ist: der hat , wie ich, auch ne gekürzte wanne drunter......die ist zwar nach vorn erweitert, aber ich bin mir nicht sicher ob er ausm stehgreif die füllmenge weiss.

so 3,5liter ist ein typischer wert für die füllmenge bei modifizierten wannen.

beim kent merkt man es recht schnell wenn er überfüllt ist:

wenn man ihn drehzahlmässig beansprucht haut er es aus der kurbelgehäuseentlüftung rause, oder schiebt den ölmesstab nach oben....vorbehaltlich natürlich dass der motro richtig "atmen" kann....wenn doppelhorizontalvergaser drauf sind ist das orignale ford durchlüftungssystem ja nicht mehr vorhanden....und man muss mit diversen änderungen für richtige "atmung" sorgen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de