TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 08:08 
Offline

Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:47
Beiträge: 201
Wohnort: Mülheim
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor: 450
Baujahr: 2000
PLZ: 45478
Moin Leute,

mein Auto musste ja leider letztes Wochenende vom großen gelben Wagen nach Hause gebracht werden, da auf einmal die rote Batterielampe nach dem Start nicht mehr ausging, ein Check der Ladespannung ergab dann dass die Lima nicht mehr lädt. Das liess sich auch vor Ort nicht mit sanften Hammerschlägen beheben (kann ja schonmal sein dass die Schleifkohlen vom Lima Regler verkantet sind und keinen richtigen Kontakt haben).
Nun hab ich der Einfachheit halber eine komplett neue Lima (nach der Nummer auf der alten) bei Rimmer Bros. bestellt gehabt, mit der hatte ich aber beim Test nun das gleiche Problem (rote Lampe bleibt an, Bordspannung = Batteriespannung) :shock: Das Teil geht allerdings sowieso zurück, da die auch massive Laufgeräusche macht, keine Ahnung was damit los ist.

Bevor ich die alte Lima ausgebaut habe, hatte ich die Kabelverbindungen gecheckt, alle drei waren fest. Und "normalerweise" ist es ja so, dass wenn die Erregerleitung nicht verbunden ist, die rote Lampe im Tacho gar nicht angehen sollte (genau das hatte ich schon bei einem anderen Fahrzeug), da sie das aber bei mir tut, hatte ich die auch zunächst ausgeschlossen. Nun komme ich allerdings ins Grübeln, ob die Annahme korrekt ist, hat jemand nen Stromlaufplan der Lichtmaschinenverkabelung für die Chimaera, damit ich das mal nachprüfen kann?

Was mir noch grob einfällt: Ich weiß dass die Lima bei manchen alten Opels eine spezielle Masseverbindung braucht, die hat der TVR ja nicht, also Masse übers Gehäuse. Die Anlageflächen vom Halter sahen auch nicht korrodiert aus, kann ein defektes Masseband am Motor (Wo ist das eigentlich?) dafür sorgen dass die Lima nicht mehr lädt weil kein Stromkreis geschlossen werden kann? Alles andere am Auto funktioniert, ich bin auch noch einige Kilometer selbst gefahren mit brennender Batterielampe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3292
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Bei Pistonheads hat mal jemand ein Bildchen eingestellt:

https://thumbsnap.com/30T5ee0x

Wenn die Masseverbindung zum Motor nicht mehr vorhanden ist sollte das vor allem beim Anlassen Probleme bereiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 11:19 
Offline

Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:47
Beiträge: 201
Wohnort: Mülheim
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor: 450
Baujahr: 2000
PLZ: 45478
Hm Anlassen geht astrein, kein Unterschied zu "wie es immer war".

Das Bildchen ausm Pistonheads ist grob der "einfache" Ladestromkreis, d.h. TVR hat da keinerlei Besonderheiten eingebaut, das ist ja schonmal gut. Bezeichnungen auf dem Bild sind allerdings irreführend, da an der Lima die Klemmen mit B+, D+ und W bezeichnet sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3292
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Ist dein Motor Serpentine oder noch klassischer Keilriemen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Dez 2018, 17:01
Beiträge: 9
Wohnort: Marktbreit
welcher TVR: Typ: TVR Griffith 500 LHD
Motor: 500
Baujahr: 11/1994
PLZ: 97340
Hallo, wurde scho die 100A Sicherung der LiMa geprüft? Diese sitzt unten am rechten (in Fahrtrichtung) Motorträger und geht auf den Starter. Evtl. ist diese durchgebrannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Aug 2017, 10:14
Beiträge: 48
welcher TVR: Typ:Chimaera
Motor:450
Baujahr:1997
PLZ: 257
Hallo Tyrannus,

die 100A Sicherung wäre jetzt auch ein Tip von mir. Die sitzt halt nur ziemlich doof unterm Rahmen in der Nähe des Anlassers.


Gruß
Maddin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 06:59 
Offline

Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:47
Beiträge: 201
Wohnort: Mülheim
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor: 450
Baujahr: 2000
PLZ: 45478
@ Vixen V8: Motor ist ein Serpentine, Auto ist BJ2000.

Ich befürchte auch so langsam, dass es schlicht die tolle Sicherung sein wird, die habe ich ehrlich gesagt komplett vergessen... Aber: Wie kann es denn sein, dass der Wagen startet als wäre nichts gewesen und auch sonst alles läuft, eben bis auf die Lichtmaschine?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3292
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
tyrannus hat geschrieben:
@ Vixen V8: Motor ist ein Serpentine, Auto ist BJ2000.

Ich befürchte auch so langsam, dass es schlicht die tolle Sicherung sein wird, die habe ich ehrlich gesagt komplett vergessen... Aber: Wie kann es denn sein, dass der Wagen startet als wäre nichts gewesen und auch sonst alles läuft, eben bis auf die Lichtmaschine?


Das mit der dicken Sicherung habe ich noch nie so richtig verstanden. Hab aber gestern irgendwo gelesen dass die lediglich im Strompfad von der Lichtmaschine zur Batterie sitzt. Das würde erklären warum der Motor normal startet. Da es eher ungewöhnlich wäre das beide LiMas den gleichen Fehler haben muss es ja eher was externes sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2019, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3292
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Gibt es hier Neuigkeiten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Chimaera
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 07:28 
Offline

Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:47
Beiträge: 201
Wohnort: Mülheim
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor: 450
Baujahr: 2000
PLZ: 45478
Ja, tatsächlich wars die 100A Sicherung, der Blechstreifen war komplett brüchig geworden und hatte wohl nur noch ab und an Kontakt. Ausgetauscht gegen eine neue, dann die alte Lichtmaschine wieder rein und das Auto läuft wieder 1A.

Die Erklärung warum beim Defekt dieser Sicherung nur die Lichtmaschine betroffen ist, ist auch recht einfach: Die Sicherung ist direkt im zuführenden Kabel vor der Lichtmaschine, also im Strompfad hinter dem Anlasser. Daher funktionierte dieser auch problemlos wie eh und je, dort kam der Saft ja voll an.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de