TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Mi 27. Okt 2010, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2009, 18:37
Beiträge: 123
Wohnort: Cerbea 4.2 EZ 4 / 97
welcher TVR: nix mehr Cerbera
PLZ: 91052
Hallo Marc

Ich plane zunächste erstmal die Maschine beim Zusammenbauen perfekt einzustellenm Nocken stimmen ja schon aufs Grad genau, Ventilspiel ebenfalls, alles was mit der Zündung zu tun hat, habe ich eh erneuert, danach erstmal sehen, wie der Motor läuft. Danach werde ich mal sehen, was beim dem Leistungsprüfstand rauskommt, in Abhängigkeit davon ma an das Thema Software rangehen. Da bin ich aber völlig blank vom Kenntnisstand der, wir sollten bei Gelegeneheit mal telefonierenm Du scheinst da weiter zu sein ;-).

Ich glaube aber nicht (meine ganz private Meinung), daß Du die 100 PS mit ner schlecht funktionierenden Zündspule (coil packs sind in dem Zusammenhang die Zündspulen) findest ich hab das Thema telefonisch mit einem Pistonheadkollegen mal diskutiert, bevor ich meine ausgetauscht hatte, der hatte nebenbei bemerkt den ersten Rebuild gemacht weden eines geplatzten Pleuellagers, das nächste, weil er die Ölpumpeneinsätze NICHT gleich mit erneuert hatte nach 5000 Meilen^^. Die Spulen die Eckhard hat, sind die Bosch Dinger, die taugen wohl mehr, als das Orginal. Als Faustregel kenne ich im Zusammenhang Zündung nur, wenn die Kabel schon schlecht sind, tausch die Spulen mal gleich auf Verdacht mit aus...

Da Du vorher 391 PS hattest, kann das mit der Ansaug - und Krümmergeometrie nicht soooo schlecht sein. Laß den englischen Prüfstand mal am oberen Ende, Deinen am unteren Ende sein, dann ist es immer noch ein deutlicher Leistungsverlust.

Ich würde in Richtung Nockenwellen / Ventileinstellung / Kompression mal prüfen, ob alles im Lot ist, ist schnell gemacht und Du kannst das dann ausschliessen. So Fragen wie "geht die Lambdssonde richtig, sind die Drosselklappen synchronm ist irgend ein Drecksschlauch, der irgendwas als Eingangsgröße misst kaputt" vielleicht danach.

Gruß

Günter

P.S. Remapping was die Erfahrung im englischen PH Forum zumindest hergibt liegt eher im Bereich von 20 - 30 PS, sowas "verstellt" sich ja nicht über die Zeit. Wenn Deine Maschine vorher die Leistung hatte, dann hat sie sie sicherlich nicht verloren, weil die Motorsteuerung sich verstellt hat.

_________________
Gewinne, wenn Du kannst, verliere, wenn Du musst, aber gib NIEMALS auf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2013, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:13
Beiträge: 631
Wohnort: OWL
welcher TVR: Typ:Cerbera 4.2
Motor:AJP
Baujahr:1/97
18" Antera
PLZ: 33
Guenzo hat geschrieben:
Hallo



1.) Grundeinstellung ist Kurbelwelle auf Mitte OT 2 und 1. Hier Zylinder 8 und Zylinder 1 auf "equal overlap" der Ventile einstellen, was gleichbedeutend ist mit "beide Tassen haben identische Höhe / Ventile dieselbe Öffnung"
2.) Motor RÜCKWÄRTS drehen bis hinter OT 2
3.) Kettenspanner nachziehen, Sinn vom Rückwärtsdrehen ist den Leerlauf in der Kette zu beseitigen
4.) Motor VORWÄRTS drehen bis genau OT2
5.) Nockenwelle gerade (linke) Zylinderbank auf "equal overlap" Zylinder 8
6.) Motor um genau 75 Grad weiter drehen, alternativ bis zur Markierung Kurbelwelle OT 1 Zylinder
7.) Nockenwelle ungerade (rechte) Bank auf "equal overlap" Zylinder 1 einstellen



Gruß

Günter



Hi Günter,


wenn du noch gelegentlich rein schaust,hier mal meine Beobachtungen:
-Welchen Sinn macht die OT Marke zw. OT1 und OT2?
-Wo waren bei dir die werksseitigen Markierungen?
-Und hast du dich bei Schritt 7 verhauen? Wenn Zyl. 1 im OT steht (Schritt 6)
sollte doch Nr. 7 auf Überschneidung stehen :?:

Gruß Matthes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2013, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2009, 18:37
Beiträge: 123
Wohnort: Cerbea 4.2 EZ 4 / 97
welcher TVR: nix mehr Cerbera
PLZ: 91052
Hallo Matthes

Mitte OT1 / 2: Das ist die Ausgangsstellung, um den 8er / 1er auf equal overlap zu stellen. Ob Du den markierst oder suchst ist eigentlich Wurst, da Du den nur ein einziges Mal brauchst.

Werksseitige Markierungen: Beide OTs waren eingeschlagen oder weiss angemalt, weiss ich nicht mehr, allerdings fehlerhaft, das waren dir 5 Grad Kurbelwelle, welche ich meinte.

Auf JEDEN FALL mit Mikrometer nachmessen, ob die Markierungen stimmen.

Equal overlap bei OT1: Zylinder 7, haste Recht.

Was machste denn gerade an der Maschine?

Gruß

Günter

_________________
Gewinne, wenn Du kannst, verliere, wenn Du musst, aber gib NIEMALS auf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2013, 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:13
Beiträge: 631
Wohnort: OWL
welcher TVR: Typ:Cerbera 4.2
Motor:AJP
Baujahr:1/97
18" Antera
PLZ: 33
[quote="Matthes"][quote="Guenzo"]Hallo



1.) Grundeinstellung ist Kurbelwelle auf Mitte OT 2 und 1. Hier Zylinder 8 und Zylinder 1 auf "equal overlap" der Ventile einstellen, was gleichbedeutend ist mit "beide Tassen haben identische Höhe / Ventile dieselbe Öffnung"

4.) Motor VORWÄRTS drehen bis genau OT2
5.) Nockenwelle gerade (linke) Zylinderbank auf "equal overlap" Zylinder 8

Günter,

in Schritt 1 stellt du Zyl.8 auf Überschneiden bei 37,5° (Mitte OT 2 und 1).
In Schritt 4/5 Zyl.8 Überschneiden bei genau 0° (OT 2)
Machst du die Einstellung 37,5° nur als Grobeinstellung?

Gruß Matthes

(PS: ärgere mich gerade mit Nockenfraß an zwei Zyl. rum)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Aug 2009, 18:37
Beiträge: 123
Wohnort: Cerbea 4.2 EZ 4 / 97
welcher TVR: nix mehr Cerbera
PLZ: 91052
Hey Matthes

...exakt, equal overlap ist wohl genauer ausmessbar, als die 37.5^^. Im PH Forum wurde auch mal diskutiert, obs genau equal overlap sein soll, oder ob ein paar Grad verschoben mehr Leistung bringen, ich hatte den Motor genau auf equal eingestellt, der leif ja danach recht gut ;-)

Gruß

Günter

_________________
Gewinne, wenn Du kannst, verliere, wenn Du musst, aber gib NIEMALS auf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:13
Beiträge: 631
Wohnort: OWL
welcher TVR: Typ:Cerbera 4.2
Motor:AJP
Baujahr:1/97
18" Antera
PLZ: 33
Günter,
hab mir mit Gradscheibe und OT Geber meine Steuerzeiten mit
den alten Nockenwellen nachgemessen,scheint zu stimmen.
Ventilspiel war ehr zu groß als zu klein. Warte jetzt auf Teile.
Bei Bedarf ruf ich dich an... du alter AJP Fuchs ;)

http://s14.directupload.net/file/d/3360 ... 97_jpg.htm

Matthes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 22:58
Beiträge: 2080
Wohnort: 46569 Hünxe
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor:Speed Six
Baujahr:05/2000
Typ: Cerbera
Motor: AJP V8 4.2
Baujahr: 1997
PLZ: 46569
Hallo Matthes,
ich bin jetzt nicht der Dr.Schrick für Arme. Meine Kenntnis über Nockenwellen beschränkt sich auf die Berrechnung von Rennnockenwellen und der eigenen Fertigung von einigen Hundert solcher Leistungssteigerer.
Das was da auf dem Bild zu sehen ist, hat die beste Zeit hinter sich. Solltest du Spaß am "Schrauben" haben, dann lasse sie drin, sie wird dich noch lange beschäftigen. :o
Ich würde bei so einem Bild ohne Zögern eine Neue ordern und die entsprechenden Nockefolger dazu. Alles andere ist Murks.

Gruß
Helmut

_________________
..be a Part of the Legend...
Dr. h.c. of Counseling
Lord of Oakwood

Turbochargers are for Peoples who can't build Engines.
Keith Duckworth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:13
Beiträge: 631
Wohnort: OWL
welcher TVR: Typ:Cerbera 4.2
Motor:AJP
Baujahr:1/97
18" Antera
PLZ: 33
Matthes hat geschrieben:
Günter,





Warte jetzt auf Teile.


http://s14.directupload.net/file/d/3360 ... 97_jpg.htm

Matthes



Helmut,

Danke für den Tipp ;)
Teile sind geordert (Nockenwellen und 16 Stößel).
Und ja: "ich schraube gerne!!" :mrgreen:

Matthes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 22:58
Beiträge: 2080
Wohnort: 46569 Hünxe
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor:Speed Six
Baujahr:05/2000
Typ: Cerbera
Motor: AJP V8 4.2
Baujahr: 1997
PLZ: 46569
Hallo Cerbera (AJP-V8)-Spezies,
Günter (Guenzo) hat geschrieben:
Zylinder 2, 4, 6, 8 sind von vorne auf den Wagen gesehen die LINKE Bank, 1, 3, 5, 7 ist die RECHTE. Von VORNE gesehen dreht der Motor IM Uhrzeigersinn...
Da wir zurzeit einen AJP-V8 4,2 ltr. aufbauen, schadet es nicht viele Informationen zu diesem „ausgestorbenen“ Motor zu bekommen.
In der obigen Beschreibung heißt es, dass der Motor sich von Vorn gesehen, im Uhrzeigersinn dreht. Für uns etwas unverständlich, denn die Kurbelwelle dreht die Nockenwellen und üblicherweise ist dann der Trum (egal ob Kette oder Zahnriemen) immer nur starr. Das zum Beispiel sieht man ganz deutlich beim SpeedSix (starre Seite links, Kettenspanner rechts von Vorn gesehen). Motor dreht von vorn gesehen, rechtsrum.
Nach der obigen Erklärung würde die Kette von der Kurbelwelle über den Kettenspanner die Nockenwellen ziehen. Da Kettenspanner, beim AJP von Vorn gesehen rechts, immer elastisch sind, auch wenn sie starr gespannt werden, würden sich entsprechend die Steuerzeiten verändern.
Somit dreht sich für uns der AJP-Motor zwar im Uhrzeigersinn aber in Fahrtrichtung gesehen.

Viele Grüße
Helmut

_________________
..be a Part of the Legend...
Dr. h.c. of Counseling
Lord of Oakwood

Turbochargers are for Peoples who can't build Engines.
Keith Duckworth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellung Nockenwellen AJP
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Feb 2010, 21:13
Beiträge: 631
Wohnort: OWL
welcher TVR: Typ:Cerbera 4.2
Motor:AJP
Baujahr:1/97
18" Antera
PLZ: 33
Hallo Helmut,

einfache Erklärung:
Kette ist nicht direkt auf Kurbelwelle aufgelegt sondern
auf einem Zwischenrad das über der KW sitzt.Somit wird die
Drehrichtung des Kettentrieb umgedreht mit dem Resultat das KW
rechts und beide NW links drehen. Spanner sitzt somit also auch
auf der "falschen Zugseite".
Sinn dieser Bauart ist schnelle Demontage der KW ohne Arbeiten am
Steuertrieb...

Matthes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de