TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 00:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Jun 2008, 18:03
Beiträge: 602
Wohnort: neben Köln
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor: 4,0
Baujahr: 2003
98dB eingetragen, tatsächlich ca.........
PLZ: 50374
Zitat:
Ist das Geräusch ganz weg, hast Du vielleicht Glück und das Teil ist wieder raus.

Hoffentlich ist es noch einmal so abgelaufen.

Für demnächst.....
Viele kennen vileicht noch den Spruch aus einer alten Zahncremewerbung.
Vorsorge ist besser als bohren

_________________
"Tuscanteufel" alias "Mantarameister"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 20:40 
Offline

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 12:31
Beiträge: 202
Wohnort: Heidelberg
welcher TVR: T350C
PLZ: 0
@beemer

Ich weiss dein Wagen ist in guten Händen. Die Sache mit den Kat´s im allgemeinen ist ein leidiges Thema. Sie fangen gerne an zu rasseln.
Hatte ich an einem meiner T350. Das Inlay war komplett lose und nur noch eine Frage der Zeit bis es zerbröselt.
Glück in dem Falle ohne Sportauspuff deutlich besser zu hören als mit den kleinen Endcans von Powers.
Alles andere zeigt sich wenn der Ventildeckel unten die Kerzen draussen und das Endoskopf drinnen war.

@4point3

Zitat:
Am nächsten Tag stellte ich fest, dass ein in Andernach ansässiger "Spezialist", der laut hochstaplerischer Eigenwerbung ("Masterly´s Car Engineering") TVR-Lotus-Bentley-Landrover-MG kann, nach einer viel zu teuren und über Monate dauernden Reparatur schlicht vergessen hatte, eine der Zündkerzen richtig reinzuschrauben. (Unter anderem!)


Wie war das noch gleich ? Ich kann kein Fehlverhalten erkennen ? Ja so ist das wohl....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Sep 2009, 13:01
Beiträge: 618
welcher TVR: Typ: Tamora cosmos blue
Motor: 4.0 Speed6
Baujahr: 2004
PLZ: 63477
Tuscanteufel hat geschrieben:
Vorsorge ist besser als bohren


...ja, bestimmt.

Sollte sich herausstellen, dass tatsächlich die Kats Verursacher des Malheurs waren, wäre die beste Vorsorge ja, wenn die Übeltäter künftig gar nicht mehr mitmachen dürfen. So im Alltag...
Liegen denn Erkenntnisse dazu vor, dass in diesem Fall ein anderer Chip benötigt wird? Gerne auch als PN.

Danke & Gruß
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 09:16
Beiträge: 41
welcher TVR: Typ: T350c Red Rose
Motor: speed six
Baujahr: 2003
PLZ: 0
Ich wünsche dir, dass es Stückchen kat war, das sich ohne viel Schaden anzurichten wieder aus m brennraum raus ist. Nun liegt es aber dort wo es vorher war nämlich vorm Kat und 'wartet' auf die nächste Gelegenheit. Darum beim nachschauen gucken dass das Stückchen gefunden und entfernt wird, sollte die WabenStruktur offensichtlich beschädigt sein.

Es sind Metallkats beim speed six aus tuscan s, sagaris und den Red Rose Varianten. Bei den normalen 3.6l weiss ich es nicht.

Nach etwaiger Entfernung der kats ist kein anderer Chip erforderlich, es würde aber erlauben im teillast mit einem etwas magerem Gemisch zu fahren als lambda=1, wie es die kats für ihre Funktion erfordern. Das würde Spritt sparen, aber ob das relevant ist bei einem TVR?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 19:36 
Offline

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 12:31
Beiträge: 202
Wohnort: Heidelberg
welcher TVR: T350C
PLZ: 0
Wenn Du mit dem Gedanken spielst dich von diversen Dingen in der Abgasanlage zu trennen würde
ich Dir zu einem Chip raten ;) Hatte ich bei meinem 3.6er "TESTWEISE" verbaut :lol: Backfire
und Burble nochmal deutlich besser. Maximaler Spass kam mit 102 Aral Powers Cans und "TESTWEISE"
Decat Chip auf. Vielleicht hat Olli da etwas in seiner Aservatenkammer ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Sep 2009, 13:01
Beiträge: 618
welcher TVR: Typ: Tamora cosmos blue
Motor: 4.0 Speed6
Baujahr: 2004
PLZ: 63477
...wenn es für die Leistung und den Motor keine Rolle spielt, ob mit oder ohne geänderten Chip, dann ändere ich daran nichts. Lauter braucht das Auto nun wirklich nicht zu werden - obwohl er das ohne Kats sicher ein wenig werden würde. Für meinen Geschmack könnte er ein wenig dumpfer klingen.

Und wo wir gerade schon dabei sind: Es handelt sich um ein 4l Upgrade nach Red Rose Spez. Zumindest steht es so auf der Rechnung, die ich mitgekauft habe. Allerdings ist die normale Auspuffanlage verbaut, also die mit dem etwas geringeren Querschnitt vom normalen 3,6l. Könnte möglicherweise das zu einem Wärmestau führen, der schließlich die Kats überfordert? Wäre eine "Big Bore" Anlage zu empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2017, 23:47 
Offline

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 12:31
Beiträge: 202
Wohnort: Heidelberg
welcher TVR: T350C
PLZ: 0
Querschnitt der Anlage hat damit nichts zu tun. Er wird ein bischen kerniger klingen ohne Kats.
Da es ein 4L ist müsste Joe etwas passendes an Chip haben ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jan 2011, 08:16
Beiträge: 2100
welcher TVR: .
Typ: Tamora
Motor: Sweet Six 3.6
Baujahr: 2004
PLZ: 0
gacksen hat geschrieben:
Hatte ich bei meinem 3.6er "TESTWEISE" verbaut :lol: Backfire
und Burble nochmal deutlich besser.



Das kann ich nicht bestätigen, bei mir war das Gegenteil der Fall.
Die typischen "Pops & Bangs" beim Gas wegnehmen deutlich weniger und auch über einen kürzeren Drehzahlbereich - also bei niedrigeren Drehzahlen gar nicht mehr.
Insgesamt lief der Motor weniger "rotzig", laufruhiger und kultivierter. Genau das soll ja der Chip eigentlich auch bewirken. Weniger Lambdaregelung - Mehr statische Map - Magerer im Teillastbetrieb.
Hatte hier meine Erfahrungen beschrieben: viewtopic.php?f=16&t=7654&start=20

Für mich war der Chip jedenfalls nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden?
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Jun 2008, 18:03
Beiträge: 602
Wohnort: neben Köln
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor: 4,0
Baujahr: 2003
98dB eingetragen, tatsächlich ca.........
PLZ: 50374
No Cats
No Chip
Carbon Cans

was will man mehr...........

_________________
"Tuscanteufel" alias "Mantarameister"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de