TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mi 17. Okt 2018, 13:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:54
Beiträge: 101
Wohnort: Düsseldorf
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor:4,0
Baujahr:2002
PLZ: 40885
Hallo Zusammen,

die originalen Kats werden aus ca.0,35 mm dicker Folie hergestellt und sind im Speed Six einer Beanspruchung ausgesetzt die keine 100.000 km Laufleistung
möglich machen. :(

Als haltbare und sichere Alternative gibt es 200 Zellen Motorsport Katalysatoren mit einer Folienstärke von 0,62 mm, diese Kats haben ein Prüfzeichen
und sind bis Euro 4 geeignet.

Daher gibt es aus technischer Sicht keinen Grund ohne Kat zu fahren ;) , der Preis liegt bei 1400,- Euro für zwei Stück.

Viele Grüße

Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jun 2008, 08:26
Beiträge: 996
Wohnort: Neu Anspach
welcher TVR: Typ: Chimaera 500 LHD PAS AC
Motor: 5.0L
Baujahr: 1997
PLZ: 61267
Hallo,

es erstaunt mich immer wieder, wie sich Gerüchte und subjektive Meinungen zu angeblichen Tatsachen verfestigen.

Plötzlich wird festgestellt, dass beim Speed 6 bei ordnungsgemäßer Abgasreinigung mit kapitalen Motorschäden zu rechnen ist. Das ist schlichtweg Blödsinn!

Die aufgrund defekter Katalysatoren aufgetretenen Motorschäden sind sehr selten. Wenn billige Metall-Katalysatoren oder sogar die noch billigeren Keramik-Katalysatoren verwendet werden, kann es zusammen mit einer sportlichen Fahrweise zu den bedauerlichen Problemen kommen. Gleiches gilt für den AJP 4.2 und 4.5 im Cerbera.

Bei qualitativ guten Metall-Katalysatoren braucht man sich auch bei sportlicher Fahrweise keine Sorgen machen. Wenn es dann trotzdem zu Motorschäden kommt, liegt es ursächlich nicht an den Katalysatoren sondern an Problemen bei der Verbrennung. Es können dabei möglicherweise sehr hohe Temperaturen auftreten, die einen oder beide Katalysatoren beschädigen können. Auch Kolben und Ventile können davon betroffen sein.

Der hier im Forum gegebene Rat, die Katalysatoren auszubauen hilft also nicht wirklich weiter. Besser wäre, auf die Qualität der verbauten Katalysatoren zu achten und für eine optimale Gemischaufbereitung zu sorgen.

Gruß
Eckhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:54
Beiträge: 101
Wohnort: Düsseldorf
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor:4,0
Baujahr:2002
PLZ: 40885
Hallo Eckhard,

deine Aussage, bei einem Speed Six ist bei einer ordnungsgemäßen Abgasreinigung nicht mit einem Motorschaden zu rechnen, kann ich unterschreiben.

Allerdings denke ich, so einfach ist die Sache mit dem Kat. dann leider doch nicht zu betrachten. Daher möchte ich meine vorherigen kurzen Beiträge etwas genauer erläutern.

Ob ein Motorschaden durch einen defekten Kat. selten ist oder nicht, wird dem Betroffenen ziemlich egal sein. Hier steht wohl eher die Frage nach dem Warum und wie kann man es für die Zukunft vermeiden, im Vordergrund.

Ich kenne drei Fahrzeuge aus unserer Kundschaft bei denen dieser Motorschaden auftrat.

Im ersten Fall war es ein Tuscan S aus 2004 mit 45.000km, Scheckheft gepflegt durch die Firma Gehrke. Alles Original, keine Mängel ersichtlich, der Motor lief top. Der Kunde war oft sportlich unterwegs und genoss dabei insbesondere die tolle Beschleunigung.

Im Rahmen eines Werkstattaufenthalts bei uns (Klimaanlage), bat mich der Kunde mit einer Probefahrt die Leistung seines Tuscan im Vergleich zu meinem einzuschätzen.
Beim Beschleunigen mit Vollgas im dritten Gang, musste ich kurz vor Erreichen der Höchstdrehzahl verkehrsbedingt schlagartig vom Gas gehen, beim wieder Beschleunigen kamen aus dem Motor laute Klackergeräusche die einem Lagerschaden ähnlich waren.

Ursache: Bei beiden originalen Kat. hatten sich kleine Teile aus der Oberfläche gelöst und eins davon befand sich auf der Quetschkante des Kolbens.

An diesem Fahrzeug ergaben sich keine Hinweise auf Mängel, die eine Lebensdauer der Kat’s negativ beeinflussen wie:
Defekte an der Zündanlage oder Kraftstoffaufbereitung, erhöhter Ölverbrauch durch einen Defekt oder Überfüllung des Ölbehälters, Chiptuning, minderwertiger Kraftstoff oder einer äußerlichen mechanischen Beschädigung.

Was bleibt? Vergleichen wir die Betriebsbedingungen der Kat‘s beim Speed Six z.B. mit dem M3 6 Zyl., dann fällt die beim Speed Six fehlende Kraftstoffabschaltung im Schub auf.
Hier werden unkontrollierte Verbrennungen durch Kraftstoff im Abgasstrang erzeugt, dessen Auswirkungen für die Kat’s ähnlich den eines Defekts an dem Motormanagement sind.

Sicherlich lässt sich aus diesem Fall keine Regel ableiten und unsere Untersuchungen mit Werkstattmitteln sind nicht für alle Schäden repräsentativ, aber es hat uns veranlasst, die optische Überprüfung der Kat’s bei jeder Inspektion durchzuführen.

Das Motormanagement des Speed Six und die Motormechanik sind häufiger als an einem Butter- und Brotmotor von Störungen betroffen, somit kann man, wie Du bereits erwähnt hast, davon ausgehen das eine Anzahl von Schäden an den hochwertigen original Kat‘s, Folgeschäden andere Mängel sind. ( siehe Foto’s oben, hier kann man z.B. einen erhöhten Auftrag von Ölrückständen am Kolben und an einem Ventil erkennen)

Mein Rat ist, die originalen Kat’s können bei regelmäßiger Wartung des Fahrzeuges und deren Kontrolle gefahrlos im Straßenverkehr genutzt werden. Aber bei Störungen am Motor nicht lange weiter fahren und fachgerecht beseitigen.

Wer öfters auf die Rennstrecke geht oder es robuster möchte, der kann auf einen Motorsportkat. umrüsten der bei gleichem Durchmesser mit deutlich weniger Zellen eine dickere Stahlfolie besitzt und dadurch sehr unempfindlich ist. Hier ist ein 200 Zeller zu empfehlen, da ein 100 Zeller der noch stabiler ist, nach einer gewissen Betriebsdauer die Euro2 oder 3 Norm nicht gewährleistet.
Bei dem oben erwähnten Preis handelt es sich um die Materialkosten für die Einzelteile der Kat's. Die Kosten für die Anfertigung sind darin nicht enthalten.

Viele Grüße

Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jun 2008, 08:26
Beiträge: 996
Wohnort: Neu Anspach
welcher TVR: Typ: Chimaera 500 LHD PAS AC
Motor: 5.0L
Baujahr: 1997
PLZ: 61267
Hallo Günther,

vielen Dank für Deine Ergänzungen zu meinem Beitrag. Ich hatte gehofft, dass Du noch was dazu zu sagen hast.

Interessant finde ich Deine Aussagen zu den ab Werk verbauten Katalysatoren. Bislang war mir nicht bekannt, dass die Qualität dieser Teile nicht gut war. Vor gut 10 Jahren, als ich mit dem Handel von TVR Ersatzteilen begonnen hatte, wurden diese Original Katalysatoren schon nicht mehr als Neuteile angeboten. Dafür aber verschiedene, qualitativ sehr unterschiedliche Nachfertigungen.

In den letzten 10 Jahren habe ich mit 200 Zellen Sport-Metallkatalysatoren eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Lediglich in einem Fall musste ein gerade erst neu montierter Katalysator ersetzt werden. Nach dem Neuaufbau eines 3.6L hatte die Werkstatt beim ersten Probelauf zu spät bemerkt, dass der Krümmer einer Bank geglüht hat. Der betroffene Kat war während des kurzen Probelaufes schon irreparabel geschädigt worden. Nach Korrektur der Kraftstoffaufbereitung und Montage eines neuen Katalysators war alles in Ordnung. Ansonsten gab es bislang keinerlei Reklamationen.

Gruß
Eckhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:54
Beiträge: 101
Wohnort: Düsseldorf
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor:4,0
Baujahr:2002
PLZ: 40885
Hallo,
nach einem Gespräch mit Eckhard, mussten wir feststellen das hier vielleicht etwas noch nicht klar ist:

Die originalen Kats gibt es seit 10 Jahren nicht mehr im Handel, Eckhard ging davon aus, das bereits ab Werk Sportkats verbaut sind und ich ging davon aus das die im Fachhandel angeboten Kats, die normalen Serien Metallkats sind.

Es ist so das die von mir erwähnte Umrüstung auf Motorsportkats viel einfacher ist als gedacht, denn diese werden bereits zu einem günstigen Preis im Fachhandel angeboten.

Da diese Kats viel weniger Abgasgegendruck erzeugen als die Serienkats, gibt es auch aus dem Leistungsgedanken heraus keinen Grund weiterhin ohne Kat. zu fahren.

Damit gibt es keinen technischen Grund ohne Kats herum zu fahren.

Ich denke ca. 1200€ sollte einem die Umwelt wert sein und bitte nicht auf den Dieselskandal verweisen.

Wir haben die technischen Mittel die Grenzwerte unserer Abgasnorm einzuhalten, was man bei den Dieselfahrzeugen nicht von jedem Hersteller behaupten kann.

Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Sep 2009, 13:01
Beiträge: 674
welcher TVR: Typ: Tamora cosmos blue
Motor: 4.0 Speed6
Baujahr: 2004
PLZ: 63477
Schön, dass es doch einige zielführende Hinweise zum Thema gibt. Danke an Eckhard und Günther dafür.

Aber:
zweitakt27 hat geschrieben:
Mein Rat ist, die originalen Kat’s können bei regelmäßiger Wartung des Fahrzeuges und deren Kontrolle gefahrlos im Straßenverkehr genutzt werden. Aber bei Störungen am Motor nicht lange weiter fahren und fachgerecht beseitigen.


Dies kann ich für meinen Fall nicht unbedingt bestätigen. Regelmäßige Wartung ist erfolgt - zumindest in den zweieinhalb Jahren und knapp 15.000 km, die ich den Wagen habe. Störungen am Motor konnten im Vorfeld nicht festgestellt werden. Eher im Gegenteil. Vor dem Schaden lief der Motor wunderbar in jedem Drehzahlbereich. Saubere Gasannahme ab ca. 1500 U/min, problemlos & ruckelfrei bei Ortsdurchfahrten in höherem Gang, einwandfreies Hochdrehen bis über 7.000. Das wurde mir auch von jemandem bestätigt, der tagtäglich mit Speedsixes zu tun hat. Weder mir selbst noch den Experten, welchen ich den Wagen zwecks Durchsicht und Wartung anvertraut hatte, ist irgendetwas aufgefallen. Will sagen: Dieser Schaden kündigt sich nicht unbedingt und vernehmlich an. In meinem Auto stecken noch immer die originalen Keramikkats...

Selbst ist mir ein weiterer Fall aus den vergangenen Jahren bekannt, wo einen 4,3 l T350 beim Rennstreckenbesuch das gleiche Schicksal ereilte. Ich weiß allerdings nicht, ob beim Motorupgrade in GB auch etwas an dessen Kats verändert wurde.

Wenigstens einmal im Jahr die Kats einer Sichtprüfung unterwerfen kann aber sicher nicht schaden und hilft womöglich Schlimmeres zu vermeiden.

Wünsche ebenfalls schöne Weihnachten allerseits.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:27
Beiträge: 810
Wohnort: 35619 Braunfels/ Hessen
welcher TVR: Typ:S2
Motor:2,9 l pur ohne Kat (93 dba eingetragen)
Baujahr:1990
Farbe: Dark- Blue Metallic, Innen Black, 8 x 15 ET 10 Revolution Classic Line Räder
PLZ: 35619
zweitakt27 hat geschrieben:
[/u]
Was bleibt? Vergleichen wir die Betriebsbedingungen der Kat‘s beim Speed Six z.B. mit dem M3 6 Zyl., dann fällt die beim Speed Six fehlende Kraftstoffabschaltung im Schub auf.
Hier werden unkontrollierte Verbrennungen durch Kraftstoff im Abgasstrang erzeugt, dessen Auswirkungen für die Kat’s ähnlich den eines Defekts an dem Motormanagement sind.



Viele Grüße

Günther


Laienfrage: Eine Schubabschaltung für den Kraftstoff konnte in den 70/80er nachgerüstet werden!
Wieso macht dies keiner??

Wie immer

_________________
Rechtsgelenkte Grüsse

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 08:51
Beiträge: 1049
Wohnort: Westerwald
welcher TVR: Ex Sagaris 4.3
PLZ: 57642
Zitat:
Laienfrage: Eine Schubabschaltung für den Kraftstoff konnte in den 70/80er nachgerüstet werden!
Wieso macht dies keiner??


Weil es Spaß macht :-) Das Steuergerät hat natürlich eine Schubabschaltung, diese ist aber über das Drehzahlband variabel programmierbar und TVR hat diese damals in bestimmten Drehzahlbereichen abgeschaltet, um eben die Pops und Bangs zu erzeugen. Reiner Spieltrieb.

_________________
Grüße aus dem Westerwald

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:27
Beiträge: 810
Wohnort: 35619 Braunfels/ Hessen
welcher TVR: Typ:S2
Motor:2,9 l pur ohne Kat (93 dba eingetragen)
Baujahr:1990
Farbe: Dark- Blue Metallic, Innen Black, 8 x 15 ET 10 Revolution Classic Line Räder
PLZ: 35619
Danke Olli.

Tja, Spielereien können Kosten ;) !

Wie immer

_________________
Rechtsgelenkte Grüsse

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamora - Motorschaden!!!
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2010, 22:54
Beiträge: 101
Wohnort: Düsseldorf
welcher TVR: Typ:Tuscan S
Motor:4,0
Baujahr:2002
PLZ: 40885
Hallo Zusammen,

ich sehe meine Aussage ist nicht ganz klar formuliert:

Von den ab Werk verbauten Metallkats geht dann keine Gefahr aus, wenn bei der Wartung durch eine Sichtprüfung kontrolliert werden.
Denn wie bei unserem Kundenfahrzeug reicht eine normale Wartung nicht, diesem Schaden vorzubeugen.

Wer also die Sache komplett aus dem Kopf haben will, sollte die Motorsportkats einbauen.

Hallo Tom,
wenn die Bilder von Deinem Motor sind, dann hast Du Metallkats. Auf dem Kolben sieht man ein Stückchen Metall vom Kat.

Hallo Olli,
ist Dir bekannt in welchem Drehzahlbereich der Kraftstoff abgeschaltet wird?
Subjektiv habe ich den Eindruck das Ding knallt bei nahezu jeder Drehzahl :mrgreen:
Bei den deutschen Fahrzeugen ist das Blubbern im Sportmodus ganz klar auf bestimmte Drehzahlbereichen begrenzt.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de