TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mo 1. Mär 2021, 04:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 12:47 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1296
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
Carl hat geschrieben:
micha.m hat geschrieben:
motor, ungetunt, gt-spec (86PS), kompression 9bar auf allen 4 töpfen bis aufs zehntel gleich: der motor hatte extrem blow-by und lief so besch*ssen wie ein 160er motor nicht besch*ssener laufen kann.


Wahrscheinlich das Übliche ;) , statt Nocken nur noch zarte Excenter.
Jrooß


:?: :?: ...die ford kent motoren haben jedoch keinerlei tendenz zu eingelaufenen nocken!


Zuletzt geändert von micha.m am Mo 11. Jan 2021, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 13:30 
Offline

Registriert: So 2. Aug 2020, 16:50
Beiträge: 111
Wohnort: DN
welcher TVR: Typ: 3000M
Motor: Essex V6
Baujahr: 1977
PLZ: 52355
micha.m hat geschrieben:
ähm....die ford kent motoren haben keinerlei tendenz zu eingelaufenen nocken!


Später auslingend im Fiesda, öh Fiesta war das die Regel, wobei man die Grenze zwischen Kent und Valiencia nicht so ganz sauber ziehen kann. Im Wetter schon :D .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 14:36 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1296
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
der valencia motor war ja aber nie in den heckgetriebenen autos verbaut?.....somit auch nie ein thema bei den ganzen kent-tunern und in der kitcar-szene. mir war dies mit den nockenwellenschäden beim Valencia z.b. auch ned bekannt, obwohl ich fast seit 15jahren sehr viel mit dem klassischen Kent zu tun habe. man lernt nie aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 15:21 
Offline

Registriert: So 2. Aug 2020, 16:50
Beiträge: 111
Wohnort: DN
welcher TVR: Typ: 3000M
Motor: Essex V6
Baujahr: 1977
PLZ: 52355
Es wird halt gespart, koste es was es wolle.
Beispiel war der VV-Vergaser, mit Teflon und VA konstruiert, von den Kaufleuten gnadenlos zusammengestrichen, Jahre später nach einem Haufen Reklamationen kamen dann die guten Werkstoffe doch wieder rein und datt Ding tat es endlich, was das gekostet hat :twisted: , mehr als die vieleicht 20 Pfg. in der Produktion.
Lopez hat zeuerst versucht Opel gegen die Wand zu fahren, bevor er das dann bei VW versuchen durfte durch seine sinnentleerte Sparerei den Konzern in den Ruin zu fahren. Oder Winterkorn :mrgreen:
Jrooß Kalle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jun 2008, 07:40
Beiträge: 1753
Wohnort: Hochheim
welcher TVR: TVR Vixen S2 LHD
TVR Vixen V8 LHD
TVR Taimar RHD
TVR Griffith 200 LHD
TVR Grantura MK3 LHD
TVR Chimaera 4.5 RHD
TVR V8S LHD
TVR Grantura MK4 1800s LHD
TVR 3000S LHD
PLZ: 65239
Interessant, was dieser Post für Blüten trägt .....

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Toni
www.tvr.at

english cars are like english girls - always a little wet downstairs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 18:51 
Offline

Registriert: So 2. Aug 2020, 16:50
Beiträge: 111
Wohnort: DN
welcher TVR: Typ: 3000M
Motor: Essex V6
Baujahr: 1977
PLZ: 52355
Hallo Toni,
das Thema ist doch technisch lange durch .... da kann man ja ein bißchen ......

Jrooß Kalle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kompression prüfen
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2021, 08:51 
Offline

Registriert: So 2. Aug 2020, 16:50
Beiträge: 111
Wohnort: DN
welcher TVR: Typ: 3000M
Motor: Essex V6
Baujahr: 1977
PLZ: 52355
Moin,
ich habe mir diesen Billigschrott für 16€ incl. Porto mal gekauft :?
Bild
Hier gibt es eine nette Anleitung dazu. Wichtig, zur Messung muss natürlich der Motor betriebswarm sein!
Es fehlt dem guten 3000M noch der Kühler und Steve konnte offensichtlich nicht darauf warten, so what.
Die Arbeitsschritte erklärt er sehr gut.
https://www.youtube.com/watch?v=lF7MQivDtew
Bei nächsten Wartung werde ich das mal am Essex probieren.
Auf der Arbeit habe ich früher mit professionellem Messgerät gearbeitet, dann mit Stromzange und Motortestern. Jetzt können diese Verschleißmessungen moderne Motorsteuergeräte schon sehr lange in der Selbstdiagnose, OBD2 Stecker rein und auslesen.
Ich werde über die Funktion des Schnäppchens berichten.
Jrooß Kalle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de