TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mi 23. Aug 2017, 22:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Di 2. Jun 2015, 23:37 
Offline

Registriert: Sa 24. Mai 2014, 16:23
Beiträge: 281
Wohnort: Bei Freising (Bavaria)
welcher TVR: Tuscan Two Targa
TVR SpeedSix 3.6
12/2004

Griffith 200 Kamm Tail Racecar
Ford Windsor V8 4.8 by Gregg Hekimian
01/1965
PLZ: 85375
Hallo Leute!

Aus aktuellem Anlass habe ich eine etwas ungewöhnliche Frage.

Wie lange braucht man, um sich im Linksverkehr auf der Insel der Verrückten zurechtzufinden? Auf mich kommt möglicherweise eine Fahrt von Manchester zur Fähre nach Dover zu. Das heißt zum Glück hauptsächlich Motorway, trotzdem habe ich gehörig Respekt vor der ganzen Sache, zumal ich es in einem Auto machen würde, dass ich in meinem Leben noch nicht gefahren habe.

Dann lasst mal hören :)

Mit freundlichen Grüßen,

der Cedric


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2015, 05:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Jul 2013, 15:06
Beiträge: 247
welcher TVR: Typ:Taimar
Motor:3 Liter
Baujahr:8/79
PLZ: 247
Bin in Irland und auf Zypern im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs gewesen . War (für mich) überhaupt kein Problem . Aufpassen muß man auf einspurigen Straßen wenn Gegenverkehr kommt , damit man zur richtigen Seite ausweicht .
Mein einziger kleiner Fehler war , daß ich auf die falsche Abfahrt in eine Tiefgarage unter dem Hotel gefahren bin und dieses blöde Tor nicht aufgehen wollte , weil die Scan-Säule auf der anderen Seite war ..... :roll: . Dann muß man eben rückwärts wieder die halbe Spirale hochfahren ... :shock:

_________________
Taimar August 1979
VW Typ 34 Karmann Ghia 1500 S 2/1965
VW 1600 L 1/1969
VW 1600 L automatik 3/1968
VW 1600 Variant L 1972
BMW 318i 5/1987
Opel Astra F 1.6 CarAVan 11/1995
Yamaha SR 500 5/1978
Puch M 50 Racing 4/1974
Schäfer Suleica F-430 1967

Frontantrieb ist Hexenwerk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2015, 06:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3073
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Da die Engländer generell wesentlich entspannter fahren als z.B. die Deutschen kannst Du der Geschichte ganz locker entgegen sehen. Es ist viel einfacher als man denkt vor allem wenn Du sowieso vorrangig auf Autobahnen unterwegs bist. Beim Abbiegen auf Kreuzungen (speziell nach rechts) immer etwas genauer drauf achten wo man hin fährt genau wie schon genannt auf schmalen Straßen. Alles andere geht locker und wie von selbst :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2015, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jul 2011, 19:00
Beiträge: 192
Wohnort: Neandertal
welcher TVR: 1999er TVR Cerbera 4.5
PLZ: 40
Autobahn ist sehr entspannt. Mit ein wenig Übung sind die Kreisverkehre auch kein Problem und ergeben sogar manchmal Sinn... ;)
Als ich das erste man in England mit einem Rechtslenker unterwegs war, fiel es mir schwer, den Abstand zum Bordstein links einzuschätzen. Vom Gefühl her war ich immer zu nah dran.
Ich hab den linken Außenspiegel etwas weiter nach unten gestellt, das hat bei der Orientierung geholfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2015, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jun 2012, 08:07
Beiträge: 607
Wohnort: 68623
welcher TVR: Typ: Chimaera
Motor: 500
Baujahr: 1998
PLZ: 68623
Bei mir war das in Australien kein Problem, bis auf ein bis zwei kleine Situationen im Outback als ich nach dem links abbiegen auf die rechte Seite wollte.
Sobald man aber ein wenig Verkehr hat orientiert man sich automatisch richtig.

_________________
TVR...... because life is too short to drive a hybrid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2015, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Aug 2013, 13:44
Beiträge: 59
welcher TVR: Typ:Sagaris
Motor:Speed 6
Baujahr:2005
PLZ: 24114
So einfach fand ich das nicht. Sicher, es ist einfach wenn du auf dem Motorway geradeaus fährst. Für mich waren Kreisverkehre schon anstrengend, weil sie nicht nur andersherum funktionieren, sondern besonders, weil sie oft deutlich größer und auch schneller sind als ich das aus Deutschland kenne. Problematisch sind natürlich, finde ich, sehr spontane Situationen, weil die intuitive Reaktion eventuell falsch sein könnte. Um das zu vermeide hatte ich mir die linke Hand stramm getapet. Dadurch habe ich quasi immer gefühlt, wo ich fahren muss.
Zudem: Solltest du dein Navi aus Deutschland benutzen und vielleicht mautpflichtige Straßen benutzen wollen, solltest du im Untermenü schauen, ob diese auch nicht gemieden werden sollen. Das ist wichtig, sonst lotst die das Navi von guten Straßen auf Wege oder gar in Städte. Aber auch ich habe es letztlich ohne Unfall geschafft! Viel Erfolg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: Fr 5. Jun 2015, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Sep 2013, 15:55
Beiträge: 227
Wohnort: Wuppertal
welcher TVR: Vixen S2
Motor: Ford 1600
Baujahr: 1969
PLZ: 42
Hallo Cedric

Ich habe meinen Flitzer auch in England geholt und bin sowohl auf Land- und Schnellstrassen/Autobahnen gefahren.
Im Prinzip war es kein Ding ausser, wie "pacato" richtig schreibt, grosse Kreisverkehre sind mit Vorsicht zu geniessen, da je nach Ausfahrt auch ein Spurwechsel nötig sein kann!!!
Versuche Nachtfahrten zu vermeiden, dann wird es einfacher. Bei mir war es stockdunkel und hat aus Eimern geschüttet, Landstrasse und LKW Gegenverkehr ohne Ende. Kerzen als Beleuchtung und, ach Gott, die Scheibenwischer.... so etwas hab ich vorher noch nie gesehen. Ich kam angstschweissgebadet an der Fähre an.
Mach so etwas nicht, wenn es zu vermeiden ist.

Und noch etwas. Warum nach Dover? Dann musst du eng um London rum. Das ist kein Vergnügen.
Nimm doch vielleicht die Fähre von Harwich nach Hock van Holland. Das ist ganz entspannt. Zu deinem Heimatort sind es sogar 130km (260) weniger. Allerdings ist die Überfahrt länger und die Kosten natürlich abhängig von Saison und Reisetag/Uhrzeit. Ich habe mir bei der Überfahrt am Morgen eine Aussenkabine für eine Person für 23€ hinzu gebucht (die gesamte einfache Überfahrt für 79€), hab geschlafen und kam ausgeruht an. Das hat sich gelohnt.

Ansonsten ein vielleicht blöder Tip aber mir hat er sehr geholfen: GoogleEarth!
Ich bin die markanten Punkte (Kreisverkehre etc.) immer und immer wieder vorher abgefahren. Du kannst wunderbar die Fahrzeuge, Spurführungen und Beschilderungen erkennen und auch mit Streetview realistisch einsehen. Probier es mal.

Wird schon klappen, keine Sorge
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: So 27. Dez 2015, 17:59 
Offline

Registriert: Di 1. Jul 2008, 14:59
Beiträge: 1392
Also, ich werde meinen Englandausflug im Frühjahr absagen, weil ich mit dem Linksverkehr nicht klar komme. Ich hatte das in der letzten Woche mal geübt zwischen Frankfurt und Darmstadt - das war absolut lebensgefährlich!

Werner Vixen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: So 27. Dez 2015, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 22:58
Beiträge: 2077
Wohnort: 46569 Hünxe
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor:Speed Six
Baujahr:05/2000
Typ: Cerbera
Motor: AJP V8 4.2
Baujahr: 1997
PLZ: 46569
:lol: :lol:

_________________
..be a Part of the Legend...
Dr. h.c. of Counseling
Lord of Oakwood

Turbochargers are for Peoples who can't build Engines.
Keith Duckworth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Linksverkehr... wie ist das so?
BeitragVerfasst: So 27. Dez 2015, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 19:51
Beiträge: 337
Wohnort: Kloster Oesede
welcher TVR: Typ: 350i Convertible
Motor: Rover 37A
Baujahr: 1987
PLZ: 49124
...nee, Werner, das lass mal lieber ;)

_________________
"It's the thin End of the Wedge!"
http://www.automuseum-melle.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de