TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 03:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2016, 16:29 
Offline

Registriert: Do 8. Dez 2016, 17:59
Beiträge: 12
welcher TVR: Typ:
Motor:
Baujahr:
PLZ: 0
@Martin und Thomas: Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2016, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jul 2011, 15:53
Beiträge: 390
welcher TVR: Typ: Tuscan S MKI
Motor: 4.0
Baujahr: 2001
PLZ: 7
Also bis jetzt kenne ich keine Kupplung die von Beschleunigungsorgien z.Bsp. in Zolder noch vom Driften dahin geschieden ist. Ich spreche hier von meinem alten TVR Tuscan mk1 '03 aus Erfahrung... der heute immer noch mit der ersten Kupplung und knapp 30.000 Meilen in Holland fährt. 8-)
Gruß
Patrice

_________________
Just open the door and you will see, this passion burns inside of you, just make the move and turn the key!!! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2016, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jan 2011, 08:16
Beiträge: 2100
welcher TVR: .
Typ: Tamora
Motor: Sweet Six 3.6
Baujahr: 2004
PLZ: 0
Wie war das noch - Ausnahmen bestätigen die Regel ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Sa 17. Dez 2016, 13:52 
Offline

Registriert: Mo 11. Aug 2008, 19:52
Beiträge: 30
Hallo,

ich habe seit 20 Jahren einen Griffith 4,3. Hier ein paar Erfahrungen:

1. Servolenkung:
Braucht man nicht. Beim Fahren ist die Lenkung auch in engen Kurven leichtgängig und direkt. Lediglich beim Einparken braucht man Kraft, man wird aber durch die unübersichtliche Karosserie vom Kurbeln sowieso abgelenkt.

2. Motorleistung:
Ist immer genug da. Sehr schnelles Autobahnfahren (über 200 km/h) mag der Wagen nicht (Serienfahrwerk). Es ist kein Porsche und auch mit einem Vertreter-TDI kann man auf längeren Strecken nicht mithalten (Lärm, Fahrwerk, Bremsen). Kurzfristig beschleunig man aber alle aus!

3. Wartungsaufwand:
Ist nur wenig höher als bei einem modernen Fahrzeug (4 Schmiernippel, jährliche Motorölwechsel).

4. Zuverlässigkeit:
Ist so gut wie die Wartung des Wagens. Heruntergerittene Exemplare gehen ständig kaputt, gepflegte stehen die Zeit zwischen den jährlichen Inspektionen locker durch. Es handelt sich bei den Komponenten der älteren TVR meist um Serienteile von Rover, Ford und Opel. Diese sind zuverlässig, aber nicht so hochwertig wie bei Mercedes, BMW, Audi.
Kleinere Mängel kommen aber öfters vor als bei Serienfahrzeugen. Diese sind bei jungen Exemplaren häufig und werden im Alter zunehmend seltener. Grund ist die schlechte Verarbeitung bei der Herstellung, die im Lauf der Zeit vom Besitzer verbessert wird.

5. Schrauberkenntnisse:
Sind sehr nützlich und machen den Unterhalt eines TVR sehr preiswert. Man kann fast alles selbst reparieren. Es gibt ein gutes Bastelbuch (Steve Heath) und nützliche Tips vor allem in englischen Foren. Wenn man 2 linke Hände hat, braucht man eine kleine, markenunabhängige Werkstatt in der Nähe mit einem älteren Meister, der sich mit 70er-Jahre-Autos auskennt. Ersatzteile bekommt man preiswert, man muß aber manchmal eine Woche auf die Lieferung warten. Die elektronische Fehlerauslesung ist sehr rudimentär und nutzt meistens nichts, es kommt auf die praktische Schraubererfahrung des Mechanikers an. Wichtig ist aber, daß der Fahrer seinen TVR beobachtet, auf verdächtige Geräusche und verändertes Verhalten des Autos achtet und dem Mechaniker möglichst genau seine Beobachtungen schildert.

6. Rost
Ist leider bei unseren Kunststoffautos ein Problem. Die Pulverbeschichtung des Rahmens platzt gerne ab und dann rostet er durch. Beim Kauf muß man den Wagen unbedingt von unten betrachten, wo man den Rahmen und die Fahrwerkskomponenten gut sehen kann. Ausnahme sind die "Outtrigger", Längsrohre unter den Seitenschwellern, die gerne rosten. Man kann sie aber abtasten und vorne und hinten in den Radhäusern auch sehen.

7. Sicherheit
Leider mies. Bremsen sind unterdimensioniert, kein ABS, keine Airbags, Serienfahrwerk zu weich, Aerodynamik schlecht, so daß der Wagen bei hohem Tempo instabil wird. Aspekte der passiven Sicherheit wurden bei der Konstruktion nicht eingeplant. Einen Seitaufprall zu überleben, dürfte schwierig sein. Das Fahrverhalten ist bei Nässe bedingt durch den starken Motor tückisch und es kann einem passieren, daß im 3. Gang die Hinterräder durchdrehen und der Wagen kreiselt. Man muß also viel vorsichtiger fahren, als in einem modernen Sportwagen, der Fahrfehler elektronisch ausgleicht.

Jeremy Clarkson sagte einmal nach einem TVR-Test: "Ein TVR ist wie ein südamerikanischer Diktator: er will dich nicht umbringen, aber wenn es nötig ist, tut er es." Meine Söhne lasse ich mit meinem TVR nicht fahren, meinen 2. Oldtimer, einen 45 Jahre alten Jaguar, überlasse ich ihnen gern.

8. Fahrspaß
Immens! Fängt an mit der immer noch atemberaubenden Karosserie, dem Innenraum und dem Motorraum (hier wird einem im Gegensatz zu den heutigen Plastikverkleidungen noch etwas geboten!). Der V8-Sound ist vom Leerlauf bis in hohe Drehzahlen toll und wird ohne künstliche Hilfsmittel (Auspuffklappen, Soundgeneratoren) erreicht. Die Handlichkeit auf engen Landstraßen ist großartig und die Beschleunigung ist brachial. (Ja, ich weiß, heutige Sportwagen können genauso schnell oder schneller auf 100 km/h, subjektiv fühlt sich der TVR aber viel besser an.) Kurz: das Fahrerlebnis ist pur und direkt und jedem BMW M oder Merc AMG vorzuziehen.

9. Perfektion
Darf man nicht erwarten. Ein moderner Z4, SLK, MX5, etc., kann fast alles besser außer Punkt 8. Man wird mit dem TVR nur glücklich, wenn dieser Punkt der Hauptgrund für den Kauf ist.

Viele Grüße und Frohe Weihnachten

Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Sa 17. Dez 2016, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Feb 2011, 16:31
Beiträge: 673
welcher TVR: Griffith 430
PLZ: 38
Besser hätte man den 4.3 Griffith nicht beschreiben können, Tom. Respekt!
Hab den gleichen - seit knapp 7 Jahren. Aber welche 4 Schmiernippel sind das?
Danke für die Antwort
sagt
Ralf aus BS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Sa 17. Dez 2016, 16:48 
Offline

Registriert: Mo 11. Aug 2008, 19:52
Beiträge: 30
Hallo Ralf,

2 Schmiernippel an der Zahnstangenlenkung, einer von oben, der andere von unten zu erreichen. Außerdem 2 Schmiermittel an der Kardanwelle, einer am Übergang zum Hinterachsantriebe (von unten zu erreichen) und am Mittellager. Letzterer ist am schwersten zu schmieren. Man muß unten die Verkleidungsplatte entfernen (8 Schrauben), dann kann man ihn sehen, wenn man von vorne am Auspuff vorbeischaut. Der Auspuff kann beim Abschmieren dranbleiben, wenn man eine Fettpresse mit Schlauch verwendet und ihn mit einem Kabel auf den Nippel zieht (mit den Händen kommt man nicht dran). Bei manchen Autos sind aber an der Kardanwelle wartungsfreie Gelenke ohne Nippel verbaut.

Grüße

Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3092
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
sehr gut geschrieben Tom, ich kann fast alles so bestätigen. Ersatzteile gibt es leider nicht alle günstig und manches sogar so gut wie gar nicht mehr, sind aber tatsächlich nur wenige Dinge.
Das Serienfahrwerk ist aus meiner Sicht auch nicht zu weich sondern absolut perfekt. Es ist nicht ungemütlich hart aber auch absolut nicht schwammig auf kurvigen Landstraßen. Wie auch bei allen anderen Teilen gilt das natürlich nur wenn alles in Ordnung ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 18:45 
Offline

Registriert: Mo 11. Aug 2008, 19:52
Beiträge: 30
Hallo Vixen V8,

Du hast recht bezüglich kurviger Landstraßen, da ist das Fahrwerk straff und zielgenau. Mulmig wird es aber in schnell gefahrenen Autobahnkurven mit langen Bodenwellen (zugegebenermaßen sehr schnell gefahren). Ich habe deshalb Federn und Dämpfer vor Jahren komplett erneuert ohne Verbesserung. Wahrscheinlich hätte ich auf ein Gewindefahrwerk ausweichen sollen.

Klar sind die Ersatzteile nicht alle billig. Wenn aber im Z4 die Heizung streikt, braucht man das komplette elektronische Bedienteil für 500€ (nicht reparierbar!). Im TVR brauche ich ein Heizungsventil oder einen Stellmotor (oder gar nichts, wenn ich ihn reparieren kann). Oder ich bemerke im SLK, daß die Motorkühlung ständig läuft, auch bei kaltem Motor. Dann ist ein neues Klimasteuergerät für 1500.-€ fällig. Im TVR wäre ein Relais oder schlimmstenfalls der Lüfter zu ersetzen. Ich weiß, der Vergleich hinkt, da neue moderne Autos eben seltener kaputtgehen, als alte. Vergleicht man aber meinen 22 Jahre alten Griffith in den Reparaturkosten mit einem zeitgenössischen Sportwagen (z.B. Porsche, BMW M3), so bin ich sicher, daß ein TVR in den Reparatur- und Ersatzteilkosten darunter liegt und die Teilversorgung ebenbürtig ist.

Grüße

Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 02:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 23:06
Beiträge: 462
Wohnort: Lohmar
welcher TVR: Griffith 500
Baujahr: 1997
Farbe: camel yellow / portland grey
PLZ: 53
TVR-Schleicher hat geschrieben:
Du hast recht bezüglich kurviger Landstraßen, da ist das Fahrwerk straff und zielgenau. Mulmig wird es aber in schnell gefahrenen Autobahnkurven mit langen Bodenwellen (zugegebenermaßen sehr schnell gefahren) ...


Ich bin der Meinung ein Griffith gehört nur auf die Landstraße. Da ist er voll in seinem Element. Und da braucht er sich auch von neuen Sportwagen nichts vormachen zu lassen. Auch wenn das Fahrwerk in Kurven nicht dem neuesten Standard entspricht, so kann man doch spätestens auf kurzen Geraden alles mindestens wieder wett machen.

Mich schaudert es immer wieder, bei dem Gedanken auf der Autobahn schneller als 160 unterwegs zu sein, sowohl
fahrwerks- als auch insbesondere sicherheitstechnisch. Deshalb dient für mich die Autobahn tatsächlich nur zur Überwindung längerer Strecken, jedoch nicht dem Lustgewinn.

Gruß
Martin

_________________
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung, TVR bis 30k
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3092
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
so sieht es aus Martin, schnelle oder gar sehr schnelle Autobahnfahrten sind absolut nichts für einen Griffith / Chimaera, da ist jeder Vertreter-TDI besser für geeignet. Jeder der was anderes behauptet macht das nur so lange bis ihn das Heck mal schlagartig überholt.... und das gleich mehrfach. Es gibt keinen Grenzbereich sondern nur eine harte Grenze an die man sich eher nicht herantasten sollte.

Bezüglich Ersatzteilen und Reparatur: Bin gerade dabei den Kupplungsgeber zu erneuern. Das Teil bekommt man zu einem recht günstigen Kurs. Aus- und Einbau in einer Werkstatt wäre aber nicht zu bezahlen wenn man überhaupt eine findet die sich diesen Job antut. Fahrersitz raus, Lenkung raus, komplette Pedalbox durch den Fußraum raus. Der zeitliche Aufwand hierfür war schon immens, auf den Wiedereinbau freu ich mich nicht besonders.

Ähnlichen Spaß hat man übrigens beim Austausch eines defekten Heizungsgebläses. Allein finden wo das versteckt ist kann Stunden kosten, Aus- und Einbau dann sowieso. Wer da nicht bereit und in der Lage ist einiges selber zu machen sollte genügend Geld für Eventualitäten zur Seite legen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de