TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ECU-Reparaturbetrieb Tipps?
BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2019, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 08:51
Beiträge: 1089
Wohnort: Westerwald
welcher TVR: Ex Sagaris 4.3
PLZ: 57642
Ich sehe es halt nicht so düster, und mal 1500,- bis 2000,- Euro in einen TVR zu investieren finde ich gar nicht mal abwegig. Das geben heutzutage die Leute bei Ihren neumodischen Dixies nur für das Reparieren der elektrischen Handbremse aus :-)

Und beim Speed6 die vorhandene MBE zu ersetzen, ist wirklich easy. Da dies eine Motorsport-ECU ist, ist sie noch einfacher aufgebaut als die beim Rover V8 vorhandene. Es gibt ja aktuell sogar mind. zwei schon oft verbaute Lösungen: Syvecs und eine neuere MBE. Das einzige, was dort meist hinzugebaut werden muß, ist ein Nockenwellensensor.

Ich warte mal noch ein paar Jahre...vielleicht tut sich da ja ein neuer Markt auf :)

_________________
Grüße aus dem Westerwald

Oliver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECU-Reparaturbetrieb Tipps?
BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2019, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Jan 2010, 14:22
Beiträge: 1067
welcher TVR: -
Grantura Mk 2a (1962)
T350c (2003)
PLZ: 0
EvoOlli hat geschrieben:
Und beim Speed6 die vorhandene MBE zu ersetzen, ist wirklich easy. Da dies eine Motorsport-ECU ist, ist sie noch einfacher aufgebaut als die beim Rover V8 vorhandene. Es gibt ja aktuell sogar mind. zwei schon oft verbaute Lösungen: Syvecs und eine neuere MBE.


Sehe ich genauso. Der Speedsix hat seine eigene Technikgemeinde.

Mich wundert, wenn es das bei den Rover V8 (noch) nicht gibt!

_________________
TVR-----Grantura-------T350c ----Don't try this with your car!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ECU-Reparaturbetrieb Tipps?
BeitragVerfasst: Do 19. Sep 2019, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3303
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
EvoOlli hat geschrieben:
Ich sehe es halt nicht so düster, und mal 1500,- bis 2000,- Euro in einen TVR zu investieren finde ich gar nicht mal abwegig. Das geben heutzutage die Leute bei Ihren neumodischen Dixies nur für das Reparieren der elektrischen Handbremse aus :-)

Und beim Speed6 die vorhandene MBE zu ersetzen, ist wirklich easy. Da dies eine Motorsport-ECU ist, ist sie noch einfacher aufgebaut als die beim Rover V8 vorhandene. Es gibt ja aktuell sogar mind. zwei schon oft verbaute Lösungen: Syvecs und eine neuere MBE. Das einzige, was dort meist hinzugebaut werden muß, ist ein Nockenwellensensor.

Ich warte mal noch ein paar Jahre...vielleicht tut sich da ja ein neuer Markt auf :)


Es geht nicht nur um die Investitionssummer allein sondern auch (das sagt auch die Rubrik hier) um eine Werkstatt die den wie auch immer gearteten "Eingriff" vornimmt.

Wenn der Speed6 einfacher zu handhaben ist.. umso besser. Aber der hat ja nicht nur für den Motor ein Steuergerät.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de