TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 17:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2012, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jun 2008, 22:09
Beiträge: 2134
Wohnort: Blackforest
welcher TVR: V8 Garagenheizung
PLZ: 78
EvoOlli hat geschrieben:
Toni,

so wie ich das verstanden habe wird der Rahmen nur eisgestrahlt, eigentlich Trockeneisstrahlen. Dabei wird nur der Schmodder und Dreck entfernt, die Pulverbeschichtung laesst sich davon nicht besonders beeindrucken.

Das hängt (meiner Erfahrung nach) unter anderem auch von der Größe der Trockeneispellets, dem Luftdruck und dem verwendestem Strahlsystem ab. Ursprünglich wurde das System zur Entlackung von Flugzeugen entwickelt, da normale Strahlsysteme die Aluminiumhülle zu sehr angegriffen haben.

Im Idealfall sieht das ganze ungefähr soo aus: IceTech vs. Harley Davidson

Geilomat :mrgreen:

_________________
Allzeit Gute Fahrt !
Chris Willy - TVRiders Blackforest


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2012, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 17:10
Beiträge: 1184
Wohnort: Porta Westfalica
welcher TVR: Typ:Griffith
Motor:RV8 500
Baujahr:1997
PLZ: 32457
Also erst wird eisgestrahlt und was damit nicht entfernt werden kann wie zb rost wird nachher noch gezielt sandgestrahlt.
Danach werden schadhafte stellen wieder mit grundierung und farbe versiegelt.
Unzugängliche stellen die man nicht so ohne weiteres pinseln kann werden mit Maik Sanders?? versiegelt.
Alles geschieht ohne das auto zu zerlegen,natürlich geschieht das alles wie auf den bildern zu sehen ist auf einer hebebühne einzig die räder werden demontiert.
Das ergebnis ist jedenfalls super wie man auf den bildern unschwer sehen kann und natürlich ist es immer besser wie in diesem fall wenn personen rummachen die die ecken kennen ;)
Ich würde mein auto jederzeit in die hände von Hermann geben auch wenn icht weit entfernt wohnen würde.

_________________
Wer will schon Autos die nicht rumzicken
Grüsse Kasi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2012, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Jun 2008, 13:47
Beiträge: 132
Wohnort: Schweiz
welcher TVR: TVR Sagaris LHD, TVR Tuscan Wide Body
PLZ: 0
.... weiss jemand wie das den Gummiteilen bekommt ?
ist dies kein Problem?

_________________
http://www.emailschilder.jimdo.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2012, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Feb 2011, 16:31
Beiträge: 682
welcher TVR: Griffith 430
PLZ: 38
.


Zuletzt geändert von 4point3 am Sa 26. Mär 2016, 20:04, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Jun 2012, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:16
Beiträge: 197
Die Arbeiten der beiden Brüder sehen wirklich gut aus auf den Bildern.

Wir nehmen bei den von uns durchgeführten Komplettüberholungen immer die Karosse vom Rahmen. Und dann wird es länger als 2-3 Tage zumal es sich dann auch anbietet andere Arbeiten gleich mitzuerledigen.

Trockeneisstrahlen ist nur eingeschränkt tauglich. Bei Rost muss dann schon Sand oder Granulat ran.

Pulverbeschichtung und/oder Feuerverzinkung fallen im "eingebauten Zustand" ganz weg. Normale Farben
sind wenig Reibungsfest (Karosse zum Rahmen) also müssen Epoydbeschichtungen her die auch im Boots-
und Flugzeugbau benutzt werden.

Leider ist bei "Draufsicht" von oben auf den freigelegten Rahmen erst das wahre Ausmaß ersichtlich, da die meiste Beanspruchung der outrigger zwischen benen diesen Karosserieteilen und Rohren sind und von Reibung und Schmutz verstärkt werden.

Wir verwenden daher bei diesen Sektionen INOX der selbstverständlich ebenfalls gleich wie die anderen Rahmenbauteilen eine 5-6 Schicht Epoxydbehandlung erfährt.

Grüße

Gregor


Dateianhänge:
Dateikommentar: Zur Vollackierung
31.jpg
31.jpg [ 45.89 KiB | 5624-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nach Strahlung vor Rohrtausch
21.jpg
21.jpg [ 45.83 KiB | 5626-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das bis dahin unsichtbare....von oben
11.jpg
11.jpg [ 45.07 KiB | 5627-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2013, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 16:01
Beiträge: 172
Wohnort: Neuss
welcher TVR: Typ: S3C
Motor: Ford V6 2935 ccm G-Kat
Baujahr: 1992, Erstzulassung 2/1993
NE-TV 535
Farbe: crimson red starmist
PLZ: 41460
Guten Morgen,

weiß jemand von Euch etwas über den Verbleib der Gebrüder Kresing?
Ich versuche seit Wochen auf den verschienen Wegen mit ihnen Kontakt aufzunehmen (auch über PN), ich erreiche nur niemanden.

Beste Grüße
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2013, 10:54 
Offline

Registriert: Mo 16. Mai 2011, 14:34
Beiträge: 369
welcher TVR: Vixen S3/
3000S/Taimar/280i/350i/
Chimaera 500
PLZ: 0
...


Zuletzt geändert von Pelle am Di 1. Okt 2013, 02:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2013, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Feb 2011, 16:31
Beiträge: 682
welcher TVR: Griffith 430
PLZ: 38
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 21. Aug 2016, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Mai 2009, 15:18
Beiträge: 137
welcher TVR: Typ: Tamora
Motor: 3.6
Baujahr: 03
PLZ: 40
Hallo zusammen,

ich muss den Thread hier aus aktuellem Anlass mal wieder hervorrufen.

Habe an meiner Tamora ein „Unterboden-Behandlung“ von Stefan Kresing vornehmen lassen. Nicht das ich augenscheinlich Rost entdeckt hätte, aber ich wollte dem Chassis einfach was gutes tuen, die alte Pampe runter haben und rostanfällige Stellen geschützt haben :o . Und ich kann nur sagen, dass sich die Bearbeitung voll gelohnt hat :D . Sieht jetzt wieder aus wie NEU, oder besser gesagt, eher besser als NEW! Absolut super Job den Stefan hier abgeliefert hat und damit rundum empfehlenswert. Die einzelnen Bearbeitungsschritte samt Trockeneisstrahlen hat Kasi weiter oben schon ausführlich beschrieben, und einen Kaffee und nette Gespräche gibt´s noch oben drauf :lol: .
Wer also über eine derartige Behandlung nachdenkt, sollte unbedingt mal mit Stefan Kontakt aufnehmen.

LG, FM


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Aug 2016, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 19:38
Beiträge: 15
Wohnort: Gardelegen
welcher TVR: Typ: S3C
Motor:Köln-V6
Baujahr:1991
PLZ: 39638
Hallo Zusammen

Mein S3C könnte auch eine Behandlung vertragen....
.....ist das "http://www.kresing.com/" ???? Wie kann man ihn am besten kontaktieren (auf eine Email an die dort angegebene Adresse gab´s leider keine Rückmeldung) ??

VG
Guido


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de