TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Fr 13. Dez 2019, 14:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 10:31 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1056
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
hat der 400er eigentlich ne deutsche Zulassung? Wenn nein, was fürn EZ Datum hat er?

die frage deshalb weil es evtl. probleme mit der zulassung geben könnte...auch wenn hier welche rumfahren....offiziell war ab 2L hubraum die katlose-grenze bei 1989....das einige tüv´s das anders handhaben bzw. denn das "durchgertuscht" ist mag sein.
die weitverbreitete annahme "alles ohne kat geht bis 1991" stimmt nämlich nur bis <2L hubraum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3317
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
micha.m hat geschrieben:
hat der 400er eigentlich ne deutsche Zulassung? Wenn nein, was fürn EZ Datum hat er?

die frage deshalb weil es evtl. probleme mit der zulassung geben könnte...auch wenn hier welche rumfahren....offiziell war ab 2L hubraum die katlose-grenze bei 1989....das einige tüv´s das anders handhaben bzw. denn das "durchgertuscht" ist mag sein.
die weitverbreitete annahme "alles ohne kat geht bis 1991" stimmt nämlich nur bis <2L hubraum



schau mal was du hier geschrieben hast:

http://www.tvr-forum.de/viewtopic.php?f=21&t=446

Mein 400SE ist EZ 06/1991 und ist einer der letzten der Baureihe. Zulassung ohne KAT war absolut kein Problem auf ganz offiziellem Weg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 13:46 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1056
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
ja, das was ich 2009 geschrieben hatte war, wie es das damalige mitgleid "sevener" sagte "Blödsinn"

inwzischen sind 10 jahre vergangen und man lernt auch dazu (theoretisch als auch praktisch)....und auch mein tüv-prüfer hat gelernt.
das insteressante dabei ist: die zulassungsstellen meckern nicht, sondern verlassen sich hier voll aufn tüv.....was der als "ok" prüft scheint dann wohl auch richtig zu sein...obwohl dem tüv ja auch ein fehler passieren kann


wie gesagt....die KATlos grenze ist leider nicht wie erhofft....auch wenn es fahrzeug gibt, wie deiner, der durchgewunken wurde.

es ging mir nur darum dem 400SE käufer nahe zu legen dass er sich zuerst mal um die zulassungsfragen (mit seinem lokalen tüv oder wem er das immer auch macht) kümmern soll, bevor er geld in den pkw investiert.

wenn das auto schon deutsche papiere hat ist die sorge ja eh obsolet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3317
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
woher hast du denn die Info mit der KAT-los-Grenze? Wo gibt es das in schriftlicher Form nachzulesen?

Das mit dem TÜV und der Zulassungsstelle habe ich übrigens auch in diesem Zusammenhang genau umgedreht erlebt. Der Chef der TÜV-Prüfstelle hat die FIN in den Rahmen meines 400SE eingeschlagen, am Tag später wollte es die Dame der Zulassungsstelle aber dennoch persönlich überprüfen! Da TÜV und Zulassungsstelle auch noch Nachbarn sind fand diese Überprüfung auf der Hebebühne des TÜV statt, der Chef war von der Aktion wenig begeistert.

Es ist eben nur entscheidend ob in den zuständigen Stellen Leute mit Verstand sitzen oder ob es nur Wichtigtuer sind. Die jeweiligen Regelungen sind allemal schwammig genug.... zum Glück. Aber auch meine Erfahrungen sind inzwischen einige Jahre her, es kann sich alles wieder geändert haben. Von daher ist der Rat durchaus richtig, am Besten schon frühzeitig mal Kontakt mit einer Prüfstelle ausmachen. Welche da empfehlenswert ist können die Jungs vom Stammtisch/Sektion Nord sicher sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 15:03 
Offline

Registriert: Mo 21. Okt 2019, 15:22
Beiträge: 6
Wohnort: SH
welcher TVR: Typ: 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 91
PLZ: 21
Mir ist schon bewusst, dass die Zulassung schwierig, vielleicht auch teuer sein könnte.
Aber ein Schritt nach dem anderen. Zunächst will ich erst mal Spaß mit ihm haben als Restaurationsobjekt. Und wenn es dann eines fernen Tages an die Zulassung geht, wird er bereits 30 Jahre alt sein. Vielleicht klappt es dann mit einer Oldtimer Zulassung.

Gerne nehme ich den Hinweis auf beizeiten Kontakt zu TÜV oder Dekra aufzunehmen.
Ich bleibe da ganz entspannt. Ist ein Hobby. Garantiert gebe ich nicht schnell auf. Und schon jetzt habe ich den Eindruck, das man hier gerne hilft.
Er ist übrigens von 05.1991., also mindestens ein in D zugelassenes Exemplar ist noch jünger :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer mit TVR 400SE
BeitragVerfasst: Sa 23. Nov 2019, 13:09 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 1056
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
Vixen V8 hat geschrieben:
woher hast du denn die Info mit der KAT-los-Grenze? Wo gibt es das in schriftlicher Form nachzulesen?

Das mit dem TÜV und der Zulassungsstelle habe ich übrigens auch in diesem Zusammenhang genau umgedreht erlebt. Der Chef der TÜV-Prüfstelle hat die FIN in den Rahmen meines 400SE eingeschlagen, am Tag später wollte es die Dame der Zulassungsstelle aber dennoch persönlich überprüfen! Da TÜV und Zulassungsstelle auch noch Nachbarn sind fand diese Überprüfung auf der Hebebühne des TÜV statt, der Chef war von der Aktion wenig begeistert.

Es ist eben nur entscheidend ob in den zuständigen Stellen Leute mit Verstand sitzen oder ob es nur Wichtigtuer sind. Die jeweiligen Regelungen sind allemal schwammig genug.... zum Glück. Aber auch meine Erfahrungen sind inzwischen einige Jahre her, es kann sich alles wieder geändert haben. Von daher ist der Rat durchaus richtig, am Besten schon frühzeitig mal Kontakt mit einer Prüfstelle ausmachen. Welche da empfehlenswert ist können die Jungs vom Stammtisch/Sektion Nord sicher sagen.



leider gibts das nirgends explizit in 2 sätzen zusammengefasst nachzulesen.....man muss die ganzen zulassungsrelevanten bestimmungen und gesetze querlesen (dazu noch ausnahmen für kleinserienherstller) und daraus ergeben sich dann die jeweiligen EZ daten...daher ists auch so verwirrend dass der eine tüv solch ein auto durchwinkt, der andere nein sagt....weil die wissen selbst nicht genau bescheid.

und das ganze wird dann plötzlich alles ganz einfach wenn das fahrzeug 30jahre alt wird und das h-kennzeichen winkt.....wenn´s dann auch noch in ein paar jahren winkt....bei dem aktuellen klima-hype traue ich den grüninnen alles zu


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de