TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 15:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2008, 12:29
Beiträge: 73
Wohnort: Hamburg
welcher TVR: Typ:Chimaera
Motor:4.0
Baujahr:1998
PLZ: 22589
Ok, Zündanlasschalter sitzt also am Zündschloss. Aber wenn dieser defekt wäre, würden ja keine 12V beim Zünden an den Magnetschalter gelangen, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:27
Beiträge: 812
Wohnort: 35619 Braunfels/ Hessen
welcher TVR: Typ:S2
Motor:2,9 l pur ohne Kat (93 dba eingetragen)
Baujahr:1990
Farbe: Dark- Blue Metallic, Innen Black, 8 x 15 ET 10 Revolution Classic Line Räder
PLZ: 35619
Hallo Karsten schau mal hier:
viewtopic.php?f=19&t=9536&p=89950&hilit=anlassschalter#p89950

sind auch Bilder dabei und weiter unten eine Teilenummer wenn Du das gleiche Zündschloss haben solltest!

Wie immer

_________________
Rechtsgelenkte Grüsse

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2008, 12:29
Beiträge: 73
Wohnort: Hamburg
welcher TVR: Typ:Chimaera
Motor:4.0
Baujahr:1998
PLZ: 22589
Hallo Bernd,

vielen Dank für den Link. Aber bevor ich da ranmache.... Wenn am Magnetschalter 12V beim Starten ankommen, müsste doch am Zündschloss alles ok sein, oder nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3200
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
12V sind da, dann fehlt vielleicht die Masse, also Minus, am Magnetschalter. Traue es Limoea prinzipiell zu einen defekten zu schicken aber das wäre jetzt grösser Zufall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2018, 14:09 
Offline

Registriert: Sa 21. Jun 2008, 15:57
Beiträge: 935
welcher TVR: Typ:Tasmin
Motor:2.8
Baujahr: 1983
PLZ: 0
wenn an dem dünenn weissen kabel am magnetschalter im moment des drehens vom zündschlüssel auf anlasstellung 12v ankommen ist dein zündschloss ok und der magentschakter sollte dann die "dicken" 12V leitungen durchschalten, sprich dein anlasser sollte drehen.

hast du auch mal beide dicken leitungen gemessen ob bei beaufschlagung des dünnen weissen mit 12V dann auch 12V zeigen und nicht nur der eine, batterieseitige?

der magnetschalter ist schon so eingebaut dass er mit seinem gehäuse auf masse liegt und nicht isoliert auf GFK montiert ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2018, 22:24 
Offline

Registriert: Mi 31. Aug 2016, 14:09
Beiträge: 3
welcher TVR: Typ: 2,8 S
Motor: 2,8 EFI
Baujahr: 1988
PLZ: 58636
Kupplungswechsel ?? dann solltest Du auf jeden Fall auch das Hauptmassekabel
am Motor oder Getriebe überprüfen. Ist es unterbrochen geht auch nichts.

Gruß Norbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2008, 12:29
Beiträge: 73
Wohnort: Hamburg
welcher TVR: Typ:Chimaera
Motor:4.0
Baujahr:1998
PLZ: 22589
Euch erstmal vielen Dank!!! ;-))))

Ich bekomme heute nochmal einen neuen Magnetschalter von Limora und werden denn mal probieren.

Ja, habe auch beim Zünden keine 12V auf dem dicken Kabel, das zum Anlasser geht.
Den Magnetschalter hatte ich exak so eingebaut, wie der alte eingebaut war, insofern dürfte sich an der Masseverbindung nichts geändert haben. Gucke aber nochmal richtig.
Hauptmassekabel im Getriebebereich kann es eigentlich nicht sein, da ich ja nach dem Werkstattaufenthalt noch gefahren bin. Aber vielleicht nicht richtig befestigt?! Gucke ich auch nochmal...

Ich werde weiter berichten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Mucks beim Starten
BeitragVerfasst: Do 24. Mai 2018, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2008, 12:29
Beiträge: 73
Wohnort: Hamburg
welcher TVR: Typ:Chimaera
Motor:4.0
Baujahr:1998
PLZ: 22589
n`Abend allerseits...

Es ist vollbracht... Hatte einen Ersatzmagnetschalter von Moritz Reif erhalten... Beim Einbau allerdings fand ich an den Befestigungsbolzen eine Kontaktöse, von der offensichtlich das (Masse-) Kabel abgerissen war. Bei ersten ADAC-Date hatte der gelbe Engel das passende Kabel dazu im Motorraum "gefunden". Es hing noch an der anderen Seite am Belastungswiderstand (denke ich) und da das blanke Ende als alt und korrodiert von ihm bezeichnet wurde hatte ich es zunächst vernachlässigt. Der Hinweis von Micha hatte mich dann nochmal auf das Kabel aufmerksam gemacht. Jetzt gehe ich mal davon aus, dass es wirklich nur das Massekabel gewesen ist...;-)))

Insofern nochmal vielen Dank für die Hinweise!! Der 3000M schnurrt wieder...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de