TVR Forum
http://tvr-forum.de/

Essex V6 - Edelbrock 500: 1403 oder 1404
http://tvr-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=11261
Seite 1 von 1

Autor:  Cooper [ Di 5. Okt 2021, 18:08 ]
Betreff des Beitrags:  Essex V6 - Edelbrock 500: 1403 oder 1404

Liebes Forum,

Auf meinem Stage III Essex V6 (gebaut von Swaymar Engineering, inzwischen nur noch Marine https://www.swaymarmarine.co.uk/) ist ein Holley 390, der inzwischen ein bisschen in die Jahre gekommen ist, mit seinem Choke etwas spinnt und auch langsam aber sicher weniger economical ist. Deswegen moechte ich jetzt gerne einen Edelbrock 500 einbauen.

Frage zuallererst ist: Hat jemand mit dem Essex V6 das hier im Forum schon gemacht? Gibt es etwas bestimmtes zu bedenken?
Und desweiteren: Sollte ich eine Option mit Auto Choke nehmen (1404er) oder lieber einen mit manuellem Choke (1403er), auch wenn bei mir im Auto noch kein manueller Choke durchgelegt ist? Sollte ja eigentlich eine ganze Ecke "more economical" sein mit manuellem Choke unterwegs zu sein? :?:

Freue mich auf jeden Fall ueber jedeweden Hinweis!

Allzeit gute Fahrt aus Cambridge,
Lenni

Autor:  Vixen V8 [ Mi 6. Okt 2021, 08:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Essex V6 - Edelbrock 500: 1403 oder 1404

Hi Lenni,

ich hab schon mehrfach Edelbrock 500 verbaut, allerdings immer auf Rover V8. Für den Essex V6 musst du dann schauen das du eine passende Bedüsung findest.

Den Choke kannst du weglassen, also nimm den 1403 und spar dir den Chokezug. Unsere Autos werden ja typischerweise nicht im Winter bzw. bei sehr niedrigen Temperaturen bewegt. Da reicht es aus vorm Start einige Male das Gas durchzudrücken. Damit wird die Beschleunigerpumpe aktiv und pumpt reichlich Sprit in den Vergaser. Das reicht zum guten Anspringen völlig aus, danach noch ein wenig mit dem Gaspedal die Drehzahl etwas erhöhen und wenn du aus der Garage raus bist läuft die Fuhre schon ganz gut rund.

Viel Erfolg und viele Grüße
Axel

Autor:  Carl [ Mi 6. Okt 2021, 08:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Essex V6 - Edelbrock 500: 1403 oder 1404

Vixen V8 hat geschrieben:
Den Choke kannst du weglassen, also nimm den 1403 und spar dir den Chokezug.


Moin Lenni,
das würde ich so nicht schreiben, der Choke ist schnell installiert und ist bei der Diagnose nicht ganz unwichtig. Bei Vollgas einfach mal den Choke ziehen, wenn er dann schneller läuft, ist die Abstimmung zu mager. Besser wäre natürlich bei der Abstimmung zwei Breitbandsonden in den beiden "Geweihen" und ein entsprechendes Anzeigeinstrument, beim Fahren auf der Straße funktioniert das noch besser als auf dem Prüfstand.
Ich würde auch daran denken, dass viele Vergaserprobleme an einer vergammelten Zündanlage liegen können.
Vielleicht bestrafst ;) du mit dem Vergaserwechsel den Falschen 8-) .
Meiner hat vor dem Kauf von einer Fachwerkstatt :lol: vorgeschlagen der M beim Vorbesitzer einen neuen Vergaser :o bekommen.
Einzig der ZZ stimmte, alle Steckkontakte waren schwarz korridiert, alle Flachstecker ohne Vorspannung, der Zündkontakt eine Kraterlanschaft und der Schließwinkel jenseits von gut und böse.
Trotz neunen Vergasers :evil: Ruckeln bei 2000 1/min und ab 4000 1/min ein wunderbar aggressiver Ton durch permanente Fehlzündungen :roll: und der Verbrauch war bei 16 l/100km, jetzt bei 12 l .
Ich habe bei alten Motoren sehr gute Erfahrungen bei Zündkerzen mit 3 oder 4 Masseelektroden gemacht. Beim ESSEX bin ich aber noch nicht genug km gefahren, um das zu verallgemeinern.
Tipp, gucke erst mal nach der Zündanlage, eine 123 wäre nicht schlecht, steht bei mir auf der to do Liste.

Jrooß Kalle

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/